• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Verspätung in Marienborn

BR Deutschland Frankreich Italien 1963 TV-Spielfilm

Inhalt

In der DDR springt ein Mann auf den amerikanischen Militärzug von Berlin nach Frankfurt am Main. Doch am Grenzkontrollpunkt Marienborn halten die Russen den Zug an und verlangen die Auslieferung des Flüchtlings. Die Vereinbarung zwischen Russen und Amerikanern besagt, dass der Zug nur Angehörige der Besatzungsmacht befördern darf. Der Zugkommandant, ein junger Leutnant, gerät dadurch in einen Gewissenskonflikt, denn nach stundenlangen Verhandlungen mit den Russen verlangen seine Vorgesetzten von ihm, den Flüchtling auszuliefern.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie-Assistenz

Drehbuch-Mitarbeit

Dialoge

Kamera

Maske

Darsteller

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Länge:
94 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
Eastmancolor

Titel

  • Originaltitel (DE) Verspätung in Marienborn
  • Arbeitstitel Aufenthalt in Marienborn
  • Weiterer Titel (FR) Le train de Berlin est arrêté
  • Arbeitstitel (FR) Attente à Marienborn
  • Weiterer Titel (IT) Un treno è fermo da Berlino
  • Verleihtitel (US) Stop Train 349

Fassungen

Original

Länge:
94 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
Eastmancolor
Länge:
2581 m, 94 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
Eastmancolor
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 04.07.1963, 030454, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

TV-Erstsendung (DE): 04.07.1963, ARD

Länge:
94 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
Eastmancolor

Verleihfassung

Abschnittstitel
  • Verleihtitel (US)
  • Stop Train 349
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
Eastmancolor

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 1964
  • Filmband in Gold, Bestes Drehbuch