The Cleaners

Deutschland Brasilien 2017 Dokumentarfilm

Inhalt

Dokumentarfilm über die Arbeit von so genannten Content-Moderatoren, die in Netzwerken wie Facebook, YouTube und Twitter die Inhalte kontrollieren und gegebenenfalls anstößige Texte, Videos oder Bilder entfernen. Inzwischen hat sich aus dieser Tätigkeit ein eigener Industriezweig entwickelt. Hauptsitz ist Manila. In zehn-Stunden-Schichten sind dort zehntausende Menschen mit dem Suchen und Löschen von "verbotenem" Material beschäftigt: drastische Gewalt, pornographische Szenen und verfassungsfeindliche Inhalte. Die Kriterien und Vorgaben der meist amerikanischen Unternehmen sind allerdings geheim. Der Film porträtiert fünf solcher Moderatoren, die die Nutzer schützen sollen, selbst aber den Inhalten nahezu schutzlos ausgeliefert sind. Es gibt keine Vorbereitungen auf den Job, und auch keine nennenswerte psychologische Begleitung. Zugleich will der Film aufzeigen, wie Falschmeldungen und Hass durch die Verbreitung auf sozialen Netzwerken an Einfluss gewinnen und die Menschen emotional aufstacheln können.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Länge:
88 min
Format:
DCP, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, 5.1 Digital
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 17.05.2018, 178912, ab 16 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (US): 19.01.2018, Park City / Salt Lake City, Sundance Film Festival;
Kinostart (DE): 17.05.2018

Titel

  • Originaltitel (DE) The Cleaners

Fassungen

Original

Länge:
88 min
Format:
DCP, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, 5.1 Digital
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 17.05.2018, 178912, ab 16 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (US): 19.01.2018, Park City / Salt Lake City, Sundance Film Festival;
Kinostart (DE): 17.05.2018

Auszeichnungen

Deutscher Regiepreis Metropolis 2018
  • Metropolis, Beste Regie eines Dokumentarfilms