Teheran Tabu

Deutschland Österreich 2015-2017 Animationsfilm

Inhalt

Pari muss als Prostituierte über die Runden kommen und ihren Sohn versorgen; Musiker Babak hat Donya entjungfert und muss nun Geld für eine Jungfräulichkeits-"Wiederherstellung" auftreiben; Sara lebt mit ihrem Mann und seiner Familie ein Leben ganz in islamischer Tradition: Drei selbstbewusste Frauen und ein junger Mann voller Hoffnung, Sehnsüchte und Träume, deren Lebenswege sich in Teherans Gesellschaft voller Widersprüche kreuzen. In der pulsierenden Hauptstadt Irans gehen Sex, Korruption, Prostitution und Drogenmissbrauch mit strengen religiösen Gesetzen und Werten einher. Das Umgehen von Verboten entwickelt sich zum Alltagssport, und das Brechen von Tabus wird zur individuellen Selbstverwirklichung.

 

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

8martin
Drei Frauen
Der Film gewährt einen tiefen Einblick in den iranischen Alltag von Teheran im 21. Jahrhundert, mit beispielhafter Berücksichtigung von drei Frauenschicksalen. Pari schlägt sich mit ihrem kleinen Bub mit Prostitution durch. Donya will nach einem One-Night-Stand mit Babak ihre Jungfräulichkeit durch eine teure OP wiederherstellen lassen und Sarah braucht das Einverständnis ihres Ehemanns, wenn sie wieder arbeiten will.
Mit ungeahnter Freizügigkeit werden hier Themen wie Drogen, Korruption, moralische Doppelbödigkeit in einer von Männern beherrschten Gesellschaft dargestellt. Das Sittenbild der iranischen Gesellschaft von heute wird geprägt vom Patriarchat und dem muslimischen Fundamentalismus. Heuchelei und Tabubrüche sind zwei Seiten einer gesellschaftlichen Medaille, die den Staat zu zerreißen drohen. Die Machos reißen Zoten und agieren bestenfalls voller Anzüglichkeiten Frauen gegenüber. Ganz allgemein scheint es wohl Usus zu sein, Frauen für ein allgemeines Anliegen mit Sex bezahlen zu lassen. Es gibt öffentliche Hinrichtungen, die Sittenpolizei lauert hinter jeder Ecke. Wenn der Richter dem Angeklagten die Wahl lässt zwischen Heirat und lebenslänglich bleibt wie bei Sarah nur der Sprung vom Dach.
Folgende Punkte beleuchten das Verhältnis zwischen den Geschlechtern aus Sicht der Frau:
• Schlag ihn, zeigt er keine Reaktion, hat er Opium genommen.
• Fängt er an zu lachen, hat er Gras geraucht.
• Wenn er aufwacht, war es Haschisch.
• Fällt er tot um, hat er Crystal Meth genommen.
• Wenn er dich abknutscht wie ein Verrückter, war’s Cocain
• Wenn er dich beschimpft, war er besoffen
• Wenn er dir eine runterhaut, dass die Zähne ausfallen, ist alles normal.
Durch Motion Capture und Rotoskopie wird die Realität verfremdet, aber nicht verharmlost. Chapeau vor dem mutigen Könner Regisseur Ali Soozandee der die hervorragende Qualität von Waltz with Bashir und Persepolis fortsetzt.

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • 19.05.2015 - 25.09.2015
Länge:
96 min
Format:
DCP, 1:2,39
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 21.02.2017, 166108, ab 16 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (FR): 20.05.2017, Cannes, IFF;
Aufführung (DE): 11.10.2017, Hamburg, Filmfest;
Kinostart (DE): 16.11.2017

Titel

  • Originaltitel (DE) Teheran Tabu
  • Weiterer Titel Tehran Taboo

Fassungen

Original

Länge:
96 min
Format:
DCP, 1:2,39
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 21.02.2017, 166108, ab 16 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (FR): 20.05.2017, Cannes, IFF;
Aufführung (DE): 11.10.2017, Hamburg, Filmfest;
Kinostart (DE): 16.11.2017