Strafsache van Geldern

Deutschland 1932 Spielfilm

Inhalt

Rechtsanwalt Paulus van Geldern hat Pech im Spiel und in der Liebe. Seine Frau Martha, die ein erfolgreiches Modegeschäft betreibt, lebt getrennt von ihm, und seine Spielsucht hat Paulus fast in den Ruin getrieben. Um seine Schulden begleichen zu können, trifft er sich eines Abends mit Martha in ihrer Wohnung. Bisher hat sie seine Bitten nach einem Darlehen immer schroff abgewiesen. Schon bald hört die Haushälterin Minna laute Schreie, und als sie in das Zimmer kommt, sieht sie Paulus über die tot am Boden liegende Martha gebeugt. Ein wertvolles Schmuckstück fehlt ebenfalls. Van Geldern wird sofort verhaftet. Da bekommt der Kriminelle Willi Vogel im Gefängnis Wind von der Geschichte und erinnert sich daran, dass der Rechtsanwalt ihm einst zu einer gehörigen Strafmilderung verholfen hat. Er will ausbrechen und beweisen, dass van Geldern den Mord nicht begangen hat. Doch er stirbt bei einer Verfolgungsjagd, und erst in allerletzter Minute kommt im Gericht ans Licht, dass Gert Roßmann, der Geliebte von Marthas Angestellter Loni Behrend, der eigentliche Mörder ist.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie

Drehbuch

Darsteller

Alle Credits

Länge:
85 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 19.08.1932

Aufführung:

Uraufführung (DE): 22.08.1932

Titel

  • Originaltitel (DE) Strafsache van Geldern
  • Weiterer Titel (DE) Willi Vogel, der Ausbrecherkönig

Fassungen

Original

Länge:
85 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 19.08.1932

Aufführung:

Uraufführung (DE): 22.08.1932