Stadt ohne Mitleid

USA BR Deutschland Schweiz 1960/1961 Spielfilm

Inhalt

Das mit internationalen Filmgrößen besetzte Justizdrama erzählt aus der Sicht einer Journalistin einen fiktiven Skandal in der BRD der frühen 60er Jahre. Vier in einer bayerischen Kleinstadt stationierte US-Soldaten vergewaltigen die 16-jährige Schülerin Karin Steinhof. In der folgenden Gerichtsverhandlung vor dem amerikanischen Militärgericht verteidigt Major Steve Garret die Soldaten gegen die von den Stadtbewohnern geforderte Todesstrafe. Immer detailliertere Verhöre bringen Karin zu widersprüchlichen Aussagen und zwingen sie zu einer beschämenden Offenlegung ihres Privatlebens. Vor dem Verhandlungspublikum und ihrer Familie gedemütigt bricht sie zusammen, sodass durch ihre fehlende Aussage kein abschließender Schuldspruch gegen die Angeklagten verhängt werden kann. Karins versuchte Flucht aus dieser Situation endet tragisch…

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Kamera

Schnitt

Darsteller

Alle Credits

Adaption

Kamera

Schnitt

Mischung

Darsteller

Produktionsleitung

Länge:
105 min
Bild/Ton:
s/w, Ton
Aufführung:

Uraufführung (DE): 24.03.1961;
Aufführung (US): 10.10.1961

Titel

  • Originaltitel (DE) Stadt ohne Mitleid
  • Weiterer Titel (US) Town Without Pity

Fassungen

Original

Länge:
105 min
Bild/Ton:
s/w, Ton
Aufführung:

Uraufführung (DE): 24.03.1961;
Aufführung (US): 10.10.1961