• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Robin Hood

Deutschland 2012/2013 Spielfilm

Inhalt

Deutschland in naher Zukunft. Nach dem Zusammenbruch der EU ist das Land schwer angeschlagen. Die sozialen Sicherungssysteme sind zusammengebrochen, ein Großteil der Bevölkerung verarmt. Alex (Ken Duken), ein Sonderermittler der Polizei, und seine Partnerin Sophie (Dagny Dewath) ermitteln gegen den DNB Bank-Vorstandsvorsitzenden Rainer van Kampen (Thomas Thieme), dessen Spekulationen Tausende von Kleinanlegern ins Unglück gestürzt haben. Trotz erdrückender Beweislast kommt es nicht zur Anklage, zu mächtig sind van Kampens politische Verbindungen. Dann nimmt sich auch noch Alex' Schwester aus Verzweiflung über eine drohende Zwangsräumung durch die DNB das Leben. Alex sieht nur einen Weg, die Machenschaften der Bank zu stoppen: Er muss selbst zum Kriminellen werden. Weiterhin im Dienst der Polizei raubt er zusammen mit weiteren Verbrechern, die er für seine Sache gewinnen konnte, die Filialen der DNB aus und verteilt seine Beute unter den Armen. Söldner der Bank machen Jagd auf ihn, auch seine Kollegin Sophie ist ihm auf den Fersen. Sie ahnt nichts von Alex' Doppelleben – bis Alex vor der Entscheidung steht seine wahre Identität für seine Überzeugung preiszugeben.

Quelle: Filmfestival Max Ophüls Preis 2013

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie-Assistenz

Continuity

2. Kamera

Standfotos

Licht

Szenenbild

Set Dresser

Innenrequisite

Schnitt-Assistenz

Ton-Design

Ton-Assistenz

Mischung

Spezialeffekte

Stunt-Koordination

Casting

Darsteller

Redaktion

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Produktions-Koordination

Dreharbeiten

    • 16.02.2012 - 02.04.2012: Ludwigsburg, Frankfurt , Stuttgart und Umgebung
Länge:
89 min
Format:
HD, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Aufführung:

Uraufführung (DE): 21.01.2013, Saarbrücken, Max Ophüls Preis

Titel

  • Originaltitel (DE) Robin Hood

Fassungen

Original

Länge:
89 min
Format:
HD, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Aufführung:

Uraufführung (DE): 21.01.2013, Saarbrücken, Max Ophüls Preis