Paradies

BR Deutschland 1986 Spielfilm

Inhalt

Dreiecksgeschichte, die tödlich endet: Angelika ist seit vielen Jahren mit dem Zoologie-Professor Viktor verheiratet, und im Bett läuft schon lange nichts mehr. Um die fade Ehe etwas aufzupeppen, holt Angelika ihre Jugendfreundin Lotte ins Haus. Doch statt sich einfach nur auf einen Seitensprung einzulassen, verliebt sich Viktor unsterblich in Lotte. Als diese, um Angelika nicht im Wege zu stehen, das Haus verlässt, steigt Viktor aus seinem bisherigen Leben aus und beginnt eine verzweifelte Suche nach ihr. Er findet sie in St. Pauli, wo sie inzwischen als Prostituierte arbeitet.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Script

Drehbuch

Dramaturgie

Standfotos

Ausstattung

Garderobe

Schnitt-Assistenz

Ton-Assistenz

Mischung

Darsteller

Redaktion

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Geschäftsführung

Länge:
2908 m, 106 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 21.10.1986, 57096, ab 16 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 24.10.1986, Hof, Filmtage

Titel

  • Originaltitel (DE) Paradies
  • Arbeitstitel Labyrinth
  • Arbeitstitel Im Labyrinth

Fassungen

Original

Länge:
2908 m, 106 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 21.10.1986, 57096, ab 16 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 24.10.1986, Hof, Filmtage

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 1987
  • Filmband in Gold, Beste Musik
  • Filmband in Gold, Beste darstellerische Leistung