Onkel Toms Hütte

BR Deutschland Italien Frankreich 1965 Spielfilm

Inhalt

Frei nach dem literarischen Klassiker "Onkel Toms Hütte" (1852) von Harriet Beecher Stowe erzählt der Film eine Geschichte aus der Zeit der Sklaverei in den südlichen USA. Der gutmütige Onkel Tom, der als Sklave auf Baumwollfeldern arbeitet, glaubt trotz der Qualen an das Gute im Menschen - auch an das Gute im "weißen Mann". Die todkranke Tochter des Plantagenbesitzers, mit der Onkel Tom eine enge Freundschaft entwickelt, verspricht ihm und den anderen Sklaven die lang gewünschte Freiheit. Doch durch tragische Umstände geraten sie in die Hände eines brutalen Sklavenhändlers. Für Onkel Tom, der sich trotz Gewalt und Brutalität nicht beugen möchte, beginnt ein furchtbarer Leidensweg.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Länge:
5473 m, 160 min
Format:
70mm, 1:2,20 (Superpanorama MCS 70)
Bild/Ton:
Eastmancolor, 6-Kanal-Magnetton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 13.04.1965, 33797, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 14.04.1965, München, Mathäser

Titel

  • Originaltitel (FR) La case de l'oncle Tom
  • Originaltitel (IT) La capanna dello zio Tom
  • Originaltitel (DE) Onkel Toms Hütte
  • Verleihtitel (YU) Cica Tomina Kolibra
  • Verleihtitel (US) Uncle Tom's Cabin

Fassungen

Original

Länge:
5473 m, 160 min
Format:
70mm, 1:2,20 (Superpanorama MCS 70)
Bild/Ton:
Eastmancolor, 6-Kanal-Magnetton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 13.04.1965, 33797, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 14.04.1965, München, Mathäser

Formatfassung

Länge:
4378 m, 160 min
Format:
35mm, Cinemascope
Bild/Ton:
Eastmancolor, Ton

Verleihfassung

Abschnittstitel
  • Verleihtitel (US)
  • Uncle Tom's Cabin
Länge:
118 min
Format:
35mm, Cinemascope
Bild/Ton:
Eastmancolor, 4-Kanal-Stereo
Aufführung:

Kinostart (US): 01.01.1969

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 1965
  • Filmband in Gold, Beste Kamera