Netto

Deutschland 2004/2005 Spielfilm

Inhalt

Der 15-jährige Sebastian weigert sich, mit seiner Mutter ins Berliner Vorstadtidyll zu deren dynamischen Westfreund zu ziehen. Jetzt steht er vor der Tür der heruntergekommenen Wohnung seines Vaters im Prenzlauer Berg, entschlossen bei ihm einzuziehen. Der Vater, ein arbeitsloser Country-Fan, zeigt sich wegen eigener Probleme wenig begeistert. Als Sebastian merkt, dass es seinem Vater vor allem an der richtigen Strategie für eine erfolgreiche Bewerbung mangelt, springt er kurzerhand als Bewerbungscoach ein. Widerspenstig nimmt Marcel die altklugen Ratschläge seines Sohnes an, und tatsächlich entwickeln sich die beiden zu einem Team. Das besondere Verhältnis zwischen Vater und Sohn wird jedoch auf eine Probe gestellt, als Sebastian seinem Vater die schöne Nora vorstellt…

Quelle: 55. Internationale Filmfestspiele Berlin (Katalog)

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • Berlin
Länge:
2473 m, 90 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung: 17.02.2005, 101565, ab 12 Jahre, feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung: 18.01.2005, Saarbrücken, Max-Ophüls-Preis;
Kinostart: 05.05.2005;
TV-Erstsendung: 25.07.2006, ZDF

Titel

  • Originaltitel (DE) Netto

Fassungen

Original

Länge:
2473 m, 90 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung: 17.02.2005, 101565, ab 12 Jahre, feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung: 18.01.2005, Saarbrücken, Max-Ophüls-Preis;
Kinostart: 05.05.2005;
TV-Erstsendung: 25.07.2006, ZDF

Auszeichnungen

Verband der deutschen Filmkritk 2006
  • Preis der deutschen Filmkritik, Bester Erstlingsfilm