Nebel

DDR 1962/1963 Spielfilm

Inhalt

Im Auftrag der NATO taucht zu Beginn der sechziger Jahre ein Deutscher in dem englischen Ort Rocksmouth auf. Die NATO will hier einen Flottenstützpunkt errichten, zuvor aber soll der deutsche Gesandte ein altes Schiffswrack heben: Die "Princess of India" sollte 1942 Kinder ins sichere Kanada bringen, wurde aber nach dem Auslaufen von einem deutschen U-Boot versenkt. 58 Menschen kamen dabei ums Leben, die meisten von ihnen Kinder. Der Taucher Bill Smith gehört zu den Überlebenden der Katastrophe. Obwohl er sich gerade erst mit Bessy verlobt hat, die dieses dunkle Kapitel endlich hinter sich lassen möchte, beginnt Bill zu recherchieren. Er findet heraus, dass es sich bei dem Deutschen um Eberhard Wedel handelt, jenen U-Boot-Kapitän, der die "Princess of India" torpedieren ließ. Als Wedel wenig später tot im See aufgefunden wird, soll ein Gerichtsprozess klären, ob Bill der Täter ist.
Die Ausstattung dieser Filmseite wurde durch die DEFA-Stiftung gefördert.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Länge:
2659 m, 97 min
Format:
35mm, Totalvision
Bild/Ton:
s/w, Ton
Aufführung:

Uraufführung (DD): 14.03.1963, Berlin, Kosmos

Titel

  • Originaltitel (DD) Nebel

Fassungen

Original

Länge:
2659 m, 97 min
Format:
35mm, Totalvision
Bild/Ton:
s/w, Ton
Aufführung:

Uraufführung (DD): 14.03.1963, Berlin, Kosmos