• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Mord und Totschlag

BR Deutschland 1966/1967 Spielfilm

Inhalt

Volker Schlöndorffs zweiter Spielfilm: Als Hans sich entschließt, Marie zu verlassen, seine Sachen packt, aber noch ein letztes Mal mit ihr schlafen will, wehrt sie sich. Sie erschießt ihn und überredet am selben Abend Günther, einen jungen Mann in einer Bar, die Leiche gegen Bezahlung fortzuschaffen. Beide werden im Angesicht des Toten zu einem neuen Paar und machen sich mit Günthers Freund Fritz auf, die Leiche in der Baugrube einer neuen Autobahn verschwinden zu lassen.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Länge:
2384 m, 87 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 21.03.1967, 37118, ab 18 Jahre / nicht feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 19.04.1967, München, Filmcasino

Titel

  • Originaltitel (DE) Mord und Totschlag

Fassungen

Original

Länge:
2384 m, 87 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 21.03.1967, 37118, ab 18 Jahre / nicht feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 19.04.1967, München, Filmcasino

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 1967
  • Filmband in Gold , Beste Kameraführung
  • Filmband in Silber, Abendfüllende Spielfilme, Beste Produktion