Manöver

BR Deutschland 1988 Spielfilm

Inhalt

Eine Satire im geteilten Deutschland der 1950er Jahre: Max Klett, Leutnant der Nationalen Volksarmee der DDR, wird im Tango-Tanzen ausgebildet. Als staatstragender Romeo soll er Elly Wackernagel, Sekretärin im BRD-Verteidigungsministerium, zur Liebe und dann zum Geheimnisverrat verführen.

Das allerdings gestaltet sich schwierig, weil Elly bereits ein Verhältnis mit ihrem verheirateten Chef, dem Ministerialdirigenten Dinklage, unterhält. Paradoxerweise wird Max für Elly gerade dann attraktiv, als er seine Agentenexistenz gesteht. Elly fährt mit Dinklage in ein Manöver, um für Max eine Geheimwaffe zu stehlen, und die eh schon heikle Lage erfährt ihre Zuspitzung, als Dinklages Gattin den Schauplatz betritt.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Kamera

Schnitt

Darsteller

Alle Credits

Dreharbeiten

    • Bonn, Lüneburger Heide, Bayrisch Eilenstein
Länge:
2818 m, 103 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Farbe + s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 22.06.1989, 62128, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): Oktober 1988, Hof, Internationale Filmtage;
Kinostart (DE): 03.08.1989, München, Rio

Titel

  • Originaltitel (DE) Manöver

Fassungen

Original

Länge:
2818 m, 103 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Farbe + s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 22.06.1989, 62128, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): Oktober 1988, Hof, Internationale Filmtage;
Kinostart (DE): 03.08.1989, München, Rio