Korczak

Polen BR Deutschland 1989/1990 Spielfilm

Inhalt

1942. Janusz Korczak, ein polnischer Arzt, leitet ein Kinderkrankenhaus im Warschauer Ghetto und kümmert sich um die durch Krieg und Deportation der Eltern verwaisten, jüdischen Kinder. Als mit der Räumung des Warschauer Ghettos Anfang August 1942 alle Einwohner deportiert werden, entscheidet er sich, an Seite der Kinder zu bleiben. Gemeinsam werden sie in das Vernichtungslager Treblinka deportiert.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Deutsche Dialoge

Kamera

Kameraführung

Standfotos

Bauten

Schnitt

Schnitt-Assistenz

Geräusche

Musik-Bearbeitung

Musikalische Leitung

Gesang

Darsteller

Synchronsprecher

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Dreharbeiten

    • 20.09.1989 - Dezember 1989: Warschau und Umgebung; Atelier: Wytwórnia Filmów Dokumentalnych i Fabularnych (Warschau)
Länge:
3217 m, 117 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 15.03.1991, 65524, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (PL): 06.05.1990, Warschau;
Erstaufführung (DE): 26.09.1990, Köln, Filmfest Nordrhein-Westfalen;
Kinostart (DE): 20.03.1991, Berlin, Odyssee;
TV-Erstsendung: 01.04.1994, ZDF

Titel

  • Originaltitel (PL DE) Korczak
  • Arbeitstitel (DE) Dr. Korczak

Fassungen

Original

Länge:
3217 m, 117 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 15.03.1991, 65524, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (PL): 06.05.1990, Warschau;
Erstaufführung (DE): 26.09.1990, Köln, Filmfest Nordrhein-Westfalen;
Kinostart (DE): 20.03.1991, Berlin, Odyssee;
TV-Erstsendung: 01.04.1994, ZDF

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 1991
  • Filmbander in Gold, Beste Kamera
FBW 1991
  • Prädikat: wertvoll