Kopfplatzen

Deutschland 2017-2019 Spielfilm

Inhalt

Markus, ein gutaussehender, sympathischer und angesehener Architekt, ist pädophil. Körper von kleinen Jungs erregen ihn. Er leidet sehr unter seiner Neigung. Er quält sich damit und hasst sich dafür. Dennoch ist die Erregung da. Seine Qual ist dann am größten, wenn er kurz davorsteht, zum ersten Mal tatsächlich sexuell mit einem Jungen zu werden. In diesen Momenten ahnt er, dass er sein Verlangen auf Dauer nicht unter Kontrolle haben wird. Er isoliert sich zusehends.

Als die alleinerziehende Jessica und ihr achtjähriger Sohn Arthur in die Nachbarwohnung einziehen, verliebt Jessica sich in Markus und auch Arthur mag ihn sehr. Markus beginnt eine Beziehung mit Arthurs Mutter, um so noch öfter mit dem Jungen zusammen zu sein, der ebenso gern Zeit mit ihm verbringt. Markus kämpft darum, den lauter werdenden Rufen in seinem Kopf zu widerstehen, endlich "mehr" mit dem Jungen zu machen.

Quelle: 53. Internationale Hofer Filmtage 2019

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • 14.11.2017 - 22.12.2017: Karlsruhe
Länge:
99 min
Format:
DCP
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 20.01.2020, 196873, ab 16 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 24.10.2019, Hof, Internationale Filmtage;
Veröffentlichung (DE): 02.04.2020 [VoD];
Kinostart (DE): 20.08.2020

Titel

  • Originaltitel (DE) Kopfplatzen
  • Weiterer Titel (ENG) Head Burst

Fassungen

Original

Länge:
99 min
Format:
DCP
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 20.01.2020, 196873, ab 16 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 24.10.2019, Hof, Internationale Filmtage;
Veröffentlichung (DE): 02.04.2020 [VoD];
Kinostart (DE): 20.08.2020

Auszeichnungen

exground filmfest 2019
  • Lobende Erwähnung
Biberacher Filmfestspiele 2019
  • Preis für den besten Debüt-Spielfilm