• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Kiss and Run

Deutschland 2002 Spielfilm

Inhalt

Kurz vor ihrem 25. Geburtstag wird der Schauspielerin Emma klar, dass sich in ihrem Leben etwas ändern muss – und zwar sofort. Zur Zeit nämlich macht sie keine Karriere, sondern jobbt in einer Videothek, wo ihr Kindheitsfreund Max die Kunden vergrault und von "Harold und Maude" oder dem Pornoking John Holmes schwärmt. Emmas beste Freundin stellt derweil kurz vor ihrer Hochzeit fest, dass ihre Beziehung in einer Sackgasse steckt, und die beiden pubertierenden Kumpels Leo und Banu haben nur Mädchen im Kopf. Als Emma auch noch erfährt, dass die Videothek geschlossen werden soll, scheint der Tiefstand erreicht. Das Schicksal jedoch will es anders und wirbelt Emmas Leben noch einmal gehörig durcheinander.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie-Assistenz

Drehbuch

Drehbuch-Mitarbeit

Dramaturgie

Kamera-Assistenz

2. Kamera

Licht

Schnitt

Mischung

Darsteller

Co-Produzent

Redaktion

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Dreharbeiten

    • 05.03.2002 - 15.04.2002: Dietzenbach, Frankfurt am Main
Länge:
2501 m, 91 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby SRD / Dolby Digital THX
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 14.08.2003, 94952, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 25.10.2002, Hof, Internationale Filmtage;
TV-Erstsendung: 02.07.2004, ZDF;
Kinostart (DE): 14.10.2004

Titel

  • Originaltitel (DE) Kiss and Run

Fassungen

Original

Länge:
2501 m, 91 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby SRD / Dolby Digital THX
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 14.08.2003, 94952, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 25.10.2002, Hof, Internationale Filmtage;
TV-Erstsendung: 02.07.2004, ZDF;
Kinostart (DE): 14.10.2004

Auszeichnungen

Adolf-Grimme-Preis 2005
  • Preise in der Kategorie Fiktion & Unterhaltung
Worldfest Houston 2003
  • Silver Award für die beste Komödie