Keine Feier ohne Meyer

Deutschland 1931 Spielfilm

Inhalt

Siegmund Meyer ist ein erfolgreicher Heiratsvermittler, doch sein eigenes Eheglück läßt auf sich warten. Um die Gunst von Mary, der Tochter des Stadtrats Goebel, zu erlangen, gibt er sich ihrem Vater gegenüber als schwerreicher Industrieller aus. Marys Herz gehört jedoch einem anderen, während Meyer bei seinen waghalsigen Rollenwechseln gar nicht bemerkt, daß seine treue Sekretärin Fräulein Krause seit langem in ihn verliebt ist.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie

Darsteller

Produktionsfirma

Alle Credits

Regie

Kamera-Assistenz

Standfotos

Musikalische Leitung

Darsteller

Produktionsfirma

Produktionsleitung

Länge:
8 Akte, 2245 m
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 05.03.1934, O.07251, Verbot;
Zensur (DE): 19.10.1931, B.30172, Jugendverbot

Aufführung:

Uraufführung (DE): 27.10.1931, Berlin, Primus-Palast

Titel

  • sonstiger Titel (AT) Hotel "Zur stillen Liebe"
  • weiterer Titel Der Heiratsvermittler
  • weiterer Titel Der Heiratsschwindler
  • Originaltitel (DE) Keine Feier ohne Meyer

Fassungen

Original

Länge:
8 Akte, 2245 m
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 05.03.1934, O.07251, Verbot;
Zensur (DE): 19.10.1931, B.30172, Jugendverbot

Aufführung:

Uraufführung (DE): 27.10.1931, Berlin, Primus-Palast