• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Jaider - der einsame Jäger

BR Deutschland 1970/1971 Spielfilm

Inhalt

Volker Vogelers Film über den bayerischen Anarchisten und Volkshelden Jennerwein kombiniert Elemente des Italo-Western mit dem Heimatfilm: Nach dem deutsch-französischen Krieg 1870/71 kehrt Jaider in seine bayerische Heimat zurück. Weil er – wie viele andere – keine Arbeit findet, wird er zum gefürchteten Wilderer, der mit seiner Bande bald vom Militär und gedungenen Jägern verfolgt wird. Eine gnadenlose Jagd beginnt, in deren Verlauf der in gräflichen Diensten stehenden Jäger Baptist Meyer Jaider Falle um Falle stellt und schließlich dessen Geliebte Agnes ermordet. Jaider sinnt auf Rache und begibt sich in das Dorf, in dem Meyer und seine Häscher bereits auf ihn warten.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

robertfrank43
Jaider der einsame Jäger
Anfang der 70er Jahre habe ich den Film, Jaider der einsame Jäger zwei mal gesehen.
Soweit ich mich erinnern kann, einmal im Kino und einmal im Fernsehen.
Auf jeden Fall zwei mal.
Dieser Film gehoert, meiner Meinung nach, mit zu den Besten Alpenwestern die je gedreht wurden.
Bisher habe ich noch keine Moeglichkeit gefunden, diesen Film Downloaden oder kaufen zu koennen. Das ist bedauerlich.
Gerne würde ich auch der Familie von Herrn Gottfried John, mein Beileid Aussprechen.
Er war ein ausgesprochen guter Schauspieler und Charakterdarsteller.

Credits

Schnitt

Musik

Darsteller

Alle Credits

Länge:
2574 m, 94 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 15.04.1971, 43471, ab 6 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 28.06.1971, Berlin, IFF

Titel

  • Originaltitel (DE) Jaider - der einsame Jäger

Fassungen

Original

Länge:
2574 m, 94 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 15.04.1971, 43471, ab 6 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 28.06.1971, Berlin, IFF

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 1971
  • Filmband in Silber, Gestaltung, Bester abendfüllender Film