• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Identity Kills

Deutschland 2001-2003 Spielfilm

Inhalt

Die 24jährige Karen Lohse hat schon einen Selbstmordversuch mit anschließendem Psychiatrieaufenthalt hinter sich. Sie führt ein tristes Leben zwischen Plattenbau und Fabrikarbeit; ihr Freund Ben betrügt sie offensiv und bleibt ihren Gefühlen gegenüber gleichgültig. Anhand von Reiseprospekten träumt sich Karen in karibische Welten. Durch einen Zufall wird sie mit der Hotelfachfrau Fanny Volant verwechselt, die sich um einen Job in der Dominikanischen Republik bewirbt. Sie klärt das Missverständnis nicht auf, doch der Rollentausch scheitert an ihren mangelnden Spanischkenntnissen. In einem erneuten Versuch gibt sie sich als Personalmanagerin aus und nimmt mit Fanny Kontakt auf. Ihr Ziel, deren Identität anzunehmen, verliert sie nun nicht mehr aus den Augen und geht bis zum Äußersten.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie

Regie-Assistenz

Drehbuch

Kamera

Kamera-Assistenz

Ausstattung

Requisite

Titel

Schnitt

Ton-Design

Darsteller

Produktionsfirma

Produktionsleitung

Produktions-Koordination

Dreharbeiten

    • 06.07.2001 - 26.08.2001
Länge:
2290 m, 81 min bei 25 b/s
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Farbe, Dolby SRD
Aufführung:

Uraufführung (DE): Februar 2003, Berlin, IFF;
Kinostart (DE): 11.03.2004

Titel

  • Originaltitel (DE) Identity Kills

Fassungen

Original

Länge:
2290 m, 81 min bei 25 b/s
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Farbe, Dolby SRD
Aufführung:

Uraufführung (DE): Februar 2003, Berlin, IFF;
Kinostart (DE): 11.03.2004