• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Hans in allen Gassen

Deutschland 1930 Spielfilm

Inhalt

Verwegene Krimikolportage über den Sensationsreporter Hans Steindecker, der Zeuge eines spektakulären Mordes wird. Kurz darauf lernt er die junge Nelly kennen, die unbedingt das Land verlassen will und ihn verzweifelt um Hilfe bittet. Steindecker willigt bedenkenlos ein und erst nachdem Nelly sich abgesetzt hat, merkt er, dass er von der jungen Frau ausgenutzt wurde. Daraufhin erwacht wieder sein journalistischer Instinkt, der ihn schließlich zur verschwundenen Nelly sowie zur Lösung des Mordfalls führt.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Drehbuch

Kamera

Schnitt

Darsteller

Produzent

Alle Credits

Drehbuch

Kamera

Schnitt

Musikalische Leitung

Liedtexte

Darsteller

Produzent

Dreharbeiten

    • Berlin(Lunapark und Druckerei im Mossehaus), Genf (Völkerbundpalast), Ahlbeck, Heringsdorf, Sw
Länge:
2722 m, 100 min
Format:
35mm, 1:1,19
Bild/Ton:
s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 22.12.1930

Aufführung:

Uraufführung (DE): 23.12.1930

Titel

  • Originaltitel (DE) Hans in allen Gassen

Fassungen

Original

Länge:
2722 m, 100 min
Format:
35mm, 1:1,19
Bild/Ton:
s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 22.12.1930

Aufführung:

Uraufführung (DE): 23.12.1930