Flucht ohne Ausweg

BR Deutschland 1966 TV-Spielfilm

Inhalt

Berufsverbrecher Bert Gregor wurde zu acht Jahren Gefängnis verurteilt, nachdem man ihm nachweisen konnte, dass er 300.000 Mark unterschlagen hat. Das Versteck des Geldes gibt er aber nach wie vor nicht preis, und gegenüber seinen Zellengenossen behauptet er, es sei längst nicht mehr in seinem Besitz. Gleichzeitig plant er den Ausbruch aus dem Gefängnis. Eines Nachts gelingt es ihm, die Gitterstäbe an seinem Fenster zu durchbrechen und in die Freiheit zu entkommen. Die Beamten kommen zu spät, denn Bert Gregor befindet sich bereits in einem vermeintlich sicheren Versteck. Von dort aus will er versuchen, wieder an sein Geld zu kommen, doch anscheinend hat man ein falsches Spiel mit ihm getrieben.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Länge:
82 min
Format:
35mm, 1:1.33
Bild/Ton:
s/w
Aufführung:

TV-Erstsendung (DE): 09.02.1967, ARD

Titel

  • Originaltitel (DE) Flucht ohne Ausweg

Fassungen

Original

Länge:
80 min
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w
Aufführung:

TV-Erstsendung (DE): 11.02.1967, ARD

Länge:
82 min
Format:
35mm, 1:1.33
Bild/Ton:
s/w
Aufführung:

TV-Erstsendung (DE): 09.02.1967, ARD

Länge:
64 min
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w
Aufführung:

TV-Erstsendung (DE): 10.02.1967, ARD