Es gibt eine Frau, die dich niemals vergißt

Deutschland 1929/1930 Spielfilm

Inhalt

Die angesehene Schauspielerin Tilly Ferrantes nimmt eine Beziehung zu dem unbekannten Schauspieler Georg Moeller auf, der sie tief und innig liebt. Da sie nach einiger Zeit merkt, dass sie für ihn keine wahre Liebe empfindet, macht sie ihm ohne sein Wissen finanzielle Zuwendungen und nimmt heimlich ihre frühere Beziehung zu einem Grafen wieder auf. Als Georg dahinter kommt, kommt es zum Streit. Wenig später müssen beide auf der Bühne eine Szene spielen, in der Tilly auf Georg schießt. Georg bricht tödlich getroffen zusammen. Tilly wird unter Mordanklage gestellt, ein Todesurteil scheint unausweichlich. Da erscheint im letzten Moment Georgs Mutter und erklärt, dass Georg die Platzpatronen selbst gegen scharfe Munition ausgetauscht habe.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w, stumm / Ton
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 21.03.1930

Aufführung:

Uraufführung (DE): 27.03.1930

Titel

  • Originaltitel (DE) Es gibt eine Frau, die dich niemals vergißt

Fassungen

Original

Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w, stumm / Ton
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 21.03.1930

Aufführung:

Uraufführung (DE): 27.03.1930