• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Es geschehen noch Wunder

BR Deutschland 1951 Spielfilm

Inhalt

Als Nachfolgefilm der "Sünderin" eine harmlose Liebeskomödie mit Hildegard Knef und Regisseur Willi Forst: Schlagerkomponist Bobby und Pianistin Anita lernen sich durch eine zauberhafte Melodie kennen, die immer dann erklingt, wenn sie einander nahe sind. Sie verlieben sich und heiraten. Als ihre innige Beziehung durch eine frühere Freundin Bobbys und seinen Verleger gestört wird, verstummt die Melodie. Aber es ist die Melodie, die die Liebenden schließlich wieder zusammenführt.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie

Kamera

Schnitt

Darsteller

Alle Credits

Regie

Regie-Assistenz

Kamera

Standfotos

Schnitt

Darsteller

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Länge:
2477 m, 90 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 04.10.1951, 03275, ab 12 Jahre / nicht feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 18.10.1951, Frankfurt am Main, Turm-Palast

Titel

  • Originaltitel (DE) Es geschehen noch Wunder

Fassungen

Original

Länge:
2477 m, 90 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 04.10.1951, 03275, ab 12 Jahre / nicht feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 18.10.1951, Frankfurt am Main, Turm-Palast