Die Sturzflieger

Deutschland 1993-1995 Spielfilm

Inhalt

In der Zukunft des Jahres 2417 schippert der schlitzohrige Frachtschiffer Rio Kowalski mit seinem klapprigen Weltraum-Shuttle „Kowalski-Cargo“ und seinem getreuen, wenn auch leicht überholten Nahkampfreplikanten Max durchs All. Weil das Geschäft schlecht geht, befördert er Passagiere, zuletzt die betörend schöne Angie. Auf dem Weg zur Raumstation Katanga fängt das Trio zufällig den letzten Funkspruch des abstürzenden Raumtransporters „Titanus“ auf, dessen Ladung mit 50 Milliarden Dollar versichert ist – eine Beute, die sich Rio unter den Nagel reißen will. Das Unterfangen erweist sich hingegen als nicht ganz so einfach.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie-Assistenz

Drehbuch

Kamera

Kameraführung

Optische Spezialeffekte

Ausstattung

Requisite

Bauten Sonstiges

Spezial-Maske

Kostüme

Schnitt

Ton-Assistenz

Mischung

in Zusammenarbeit mit

Redaktion

Ausführender Produzent

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Post-Production

Geschäftsführung

Dreharbeiten

    • 20.09.1993 - 01.12.1993: Duisburg, München, Nordrhein-Westfalen
Länge:
2841 m, 104 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Eastmancolor, Dolby Stereo SR
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 15.11.1995, 74177, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

TV-Erstsendung (DE): 24.02.1999, ARD

Titel

  • Originaltitel (DE) Die Sturzflieger

Fassungen

Original

Länge:
2841 m, 104 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Eastmancolor, Dolby Stereo SR
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 15.11.1995, 74177, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

TV-Erstsendung (DE): 24.02.1999, ARD