Die Putzfraueninsel

Deutschland 1995/1996 Spielfilm

Inhalt

Die Berliner Studentin Irma spielt in einem Schwulenchor Balalaika, hat eine Affäre mit ihrem verheirateten Psychotherapeuten und kommt ganz gut mit ihrem Leben zurecht. Sie jobbt als Putzfrau in der Villa der Richterin Dr. Schwarz. Doch ihr Leben wird ganz schön durcheinandergewirbelt, als sie herausfindet, dass die Hausherrin im Keller ihre Schwiegermutter Nelly gefangen hält. Kurzentschlossen befreit Irma die alte Dame und bringt sie vorläufig bei sich unter. Kaum kommt Nelly wieder einigermaßen zu sich, startet sie einen Rachefeldzug gegen ihre Schwiegertochter, schenkt Irma eine Million in bar und die Villa, in der Irma tags zuvor noch geputzt hat. Nelly selbst verschwindet auf die Putzfraueninsel, nach Mallorca. Irma, die die quirlige Alte inzwischen liebgewonnen hat, reist ihr nach...

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie

Regie-Assistenz

Script

Kamera

Kamera-Assistenz

2. Kamera

Kamera-Bühne

Innenrequisite

Garderobe

Schnitt

Schnitt-Volontär

Ton-Assistenz

Musik-Tonaufnahme

Geräusche

Choreografie

Musik-Ausführung

Musik Sonstiges

Darsteller

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Produktions-Koordination

Geschäftsführung

Produktions-Sekretariat

Dreharbeiten

    • 21.08.1995 - 13.10.1995: Berlin, Mallorca, Florida
Länge:
2694 m, 98 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Eastmancolor, Dolby Stereo SR Digital
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 20.05.1996, 75268, ab 6 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

TV-Erstsendung (DE): 29.03.1998, Premiere

Titel

  • Originaltitel (DE) Die Putzfraueninsel

Fassungen

Original

Länge:
2694 m, 98 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Eastmancolor, Dolby Stereo SR Digital
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 20.05.1996, 75268, ab 6 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

TV-Erstsendung (DE): 29.03.1998, Premiere