Die Mücke

BR Deutschland 1954 Spielfilm

Inhalt

Vilma, auch unter dem Tarnnamen "Mücke" bekannt, ist eine leidenschaftliche Spionin. Nach dem Krieg trifft sie in Hamburg Karrari wieder, der ihr einst im spanischen Bürgerkrieg das Leben gerettet hat, der inzwischen aber ein skrupelloser Waffenhändler geworden ist. Karrari engagiert Vilma als Gesellschafterin, um seine Frau Jeanette zu überwachen. Vilma aber freundet sich mit Jeanette an und verliebt sich in den Agenten Hugo, der auf Karrari angesetzt ist. Im Konflikt zwischen Dankbarkeit und Pflichtgefühl gibt Vilma Hugo einen Tipp, warnt aber auch Karrari. Der versucht daraufhin, Vilma umzubringen, wird aber verhaftet, und Vilma erhält ein neues Angebot, als Agentin zu arbeiten.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Drehbuch

Kamera

Schnitt

Darsteller

Produzent

Alle Credits

Länge:
2900 m, 106 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 04.10.1954, 08623, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung: 18.10.1954 [in mehreren Städten]

Titel

  • Originaltitel (DE) Die Mücke

Fassungen

Original

Länge:
2900 m, 106 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 04.10.1954, 08623, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung: 18.10.1954 [in mehreren Städten]