Die Kinder von Paris

Frankreich Deutschland Ungarn 2010 Spielfilm

Inhalt

Basierend auf einer wahren Geschichte erzählt der im Jahr 1942 spielende Film vom Schicksal des elfjährigen Joseph, der mit seiner Familie in Paris ein bis dahin unbeschwertes Leben führt. Joseph, ein aufgeweckter Junge, freut sich wie alle Kinder auf die bevorstehenden Sommerferien. Dennoch ist von diesem Tag im Juni an vieles anders: Plötzlich wird ihm der Zutritt zu Kinos, Jahrmärkten und öffentlichen Parks verwehrt – denn Joseph ist Jude. Trotz dieser und anderer Diskriminierungen versuchen er und seine Familie, ein ganz normales Leben zu führen. Ungeachtet der deutschen Besatzung wähnt sich die bescheidene und zurückhaltende Familie in Sicherheit. Bis zum Morgen des 16. Juli 1942.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie

Drehbuch

Kamera

Schnitt

Darsteller

Produktionsfirma

Produzent

Alle Credits

Regie

Dialog-Regie

Drehbuch

Deutsche Dialoge

Kamera

Ausstattung

Requisite

Schnitt

Mischung

Spezialeffekte

Darsteller

Produktionsfirma

in Zusammenarbeit mit

Produzent

Co-Produzent

Ausführender Produzent

Associate Producer

Aufnahmeleitung

Dreharbeiten

    • Mafilm Studios, Fót Studios (Budapest), Paris
Länge:
3302 m, 121 min
Format:
35mm, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 21.12.2010, 125798, ab 12 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 10.02.2011

Titel

  • Originaltitel (DE) Die Kinder von Paris
  • Weiterer Titel (FR) La rafle

Fassungen

Original

Länge:
3302 m, 121 min
Format:
35mm, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 21.12.2010, 125798, ab 12 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 10.02.2011

Auszeichnungen

FSK 2011
  • Prädikat: besonders wertvoll