Die chinesischen Schuhe

Deutschland 2002-2004 TV-Dokumentarfilm

Inhalt

In ihrem Dokumentarfilm reist die Filmemacherin Tamara Wyss quer durch China. Anstoß des Projekts waren die Erinnerungen ihrer Großeltern, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts in China lebten. Ihre Reise führt Wyss den Jangtse-Fluss hinauf bis nach Sichuan und zu den "Drei Schluchten", den riesigen Staudamm, der bald nach Ende der Dreharbeiten geflutet wurde. Der Film konstatiert die Entwicklung in einem Land, das sich in einem politischen und wirtschaftlichen Umbruch befindet.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • Yangtse, Chengdu (VR China)
Länge:
104 min bei 25 b/s
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby SR
Aufführung:

Uraufführung (DE): 28.10.2004, Hof, Internationale Filmtage;
Kinostart (DE): 09.06.2005;
TV-Erstsendung: 06.11.2006, Arte

Titel

  • Originaltitel (DE) Die chinesischen Schuhe

Fassungen

Original

Länge:
104 min bei 25 b/s
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby SR
Aufführung:

Uraufführung (DE): 28.10.2004, Hof, Internationale Filmtage;
Kinostart (DE): 09.06.2005;
TV-Erstsendung: 06.11.2006, Arte