Die Beischlafdiebin

Deutschland 1997/1998 TV-Spielfilm

Inhalt

In einer Tourismusmetropole, dem Ort kurzfristiger Zufluchten, hat Petra ihren Platz gefunden. Sie lebt davon, betuchte Männer zu verführen und dann – mithilfe von Schlafmitteln – auszurauben. Ihrer kleinen Schwester Franziska schickt sie Geld für ihr Studium; für sie hält sie das Bild einer erfolgreichen Managerin in der Fremde aufrecht. Doch auch Franziska hat Petra nur die halbe Wahrheit erzählt, und so wird Petras Plan, nach Deutschland zu ihrer Schwester zurückzukehren, zu einer Prüfung beider Lebensverhältnisse.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Kamera

Musik

Darsteller

Alle Credits

Länge:
86 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Farbe, Ton
Aufführung:

Uraufführung (DE): 30.01.1998, Saarbrücken, Max-Ophüls-Preis;
TV-Erstsendung (DE FR): 19.06.1998, Arte

Titel

  • Originaltitel (DE) Die Beischlafdiebin

Fassungen

Original

Länge:
86 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Farbe, Ton
Aufführung:

Uraufführung (DE): 30.01.1998, Saarbrücken, Max-Ophüls-Preis;
TV-Erstsendung (DE FR): 19.06.1998, Arte

Auszeichnungen

Max-Ophüls-Preis 1998
  • Produzentenpreis