Der Sprung ins Leben

Deutschland 1923 Spielfilm

Inhalt

Eine junge Zirkusartistin wird – fast gegen ihren Willen – von einem jungen Gelehrten vom Zirkus losgekauft und in die so genannte "gute Gesellschaft" eingeführt. Doch das Experiment misslingt gründlich. Sie will zurück zum Zirkus und zu ihrem Partner, den sie liebt. Als ein großer Zirkus durch die Stadt zieht, ist ihr Partner Frank auch dabei. Sie sucht ihn heimlich auf, und er überredet sie, wieder mit ihm aufzutreten. Hoch über dem Löwenzwinger beginnen sie ihre sensationelle Nummer. Der junge Gelehrte, der sie liebt, sitzt heimlich im Publikum. Als er ihren Namen ruft, stürzt sie ab ...

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Drehbuch

Darsteller

Alle Credits

Drehbuch

Bauten

Darsteller

Dreharbeiten

    • Juli 1923 - September 1923: Binz (Rügen), Freigelände Naubabelsberg
Format:
35mm
Bild/Ton:
s/w, stumm
Aufführung:

Uraufführung (DE): 04.02.1924, Berlin, Tauentzien-Palast

Titel

  • Untertitel Roman eines Zirkuskindes
  • Originaltitel (DE) Der Sprung ins Leben

Fassungen

Original

Format:
35mm
Bild/Ton:
s/w, stumm
Aufführung:

Uraufführung (DE): 04.02.1924, Berlin, Tauentzien-Palast

Prüffassung

Länge:
6 Akte, 2075 m
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 21.01.1924, B.08054, Jugendverbot