• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Der Lord von Barmbeck

BR Deutschland 1973 Spielfilm

Inhalt

Der Film basiert auf den Lebenserinnerungen des Hamburger Einbrechers Julius Adolf Petersen (1882-1933), der als "Lord von Barmbeck" berühmt wurde. Seinen Status als Volksheld verdankte Petersen der Tatsache, dass er bei seinen Raubzügen keine körperliche Gewalt anwandte und ausschließlich Reiche bestahl. Nachdem er sich mehrfach dem Zugriff der Justiz entziehen konnte, wurde Petersen schließlich zu einer langjährigen Haftstrafe verurteilt. Ohne Aussicht auf Freilassung nahm er sich 1933 das Leben.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Darsteller

Produzent

Alle Credits

Dreharbeiten

    • 15.03.1973 - 17.10.1973: Hamburg, Schleswig-Holstein
Länge:
2918 m, 107 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 17.12.1973, 46206, ab 16 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung: 17.05.1974;
TV-Erstsendung (DE): 04.11.1977, ARD

Titel

  • Originaltitel (DE) Der Lord von Barmbeck

Fassungen

Original

Länge:
2918 m, 107 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 17.12.1973, 46206, ab 16 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung: 17.05.1974;
TV-Erstsendung (DE): 04.11.1977, ARD

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 1974
  • Filmband in Gold, Filmmusik
  • Filmband in Silber, Bester programmfüllender Spielfilm/Gestaltung
FBW 1973
  • Prädikat: besonders wertvoll