Der große Sprung

Deutschland 1927 Spielfilm

Inhalt

Die lebenslustige Gita ist Ziegenhirtin in einem Dorf in den Dolomiten. Doch Gita ist nicht nur hübsch und gescheit, sie kann auch klettern wie eine Gämse – nicht einmal der Toni, seines Zeichens der beste Kletterer weit und breit, kommt gegen das Mädel an.

Eines Tages lernt der Städter Michael Treuherz, ein verwöhnter Millionär, Gita kennen – und verliebt sich unsterblich in die selbstbewusste Frau. Toni ist davon alles andere als begeistert, hat er doch selbst ein Auge auf Gita geworfen. Allerdings stehen seine Chancen zunächst nicht besonders gut, trumpft Michael doch mit allen Tricks eines weltgewandten Gentleman auf. Und die bleiben nicht ohne Wirkung: Gita ist ganz entzückt von Michael, zumal er ausgesprochen gut klettern kann! Eine letzte Probe muss der Stadtmensch allerdings noch bestehen, um Gitas Herz endgültig zu gewinnen: Er muss beim traditionellen Bauernskirennen den ersten Platz belegen – das ist jedoch leichter gesagt als getan, denn Michael hat in seinem ganzen Leben noch nicht auf Skiern gestanden!

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie

Drehbuch

Schnitt

Darsteller

Alle Credits

Regie

Drehbuch

Standfotos

Schnitt

Darsteller

Produktionsleitung

Dreharbeiten

    • Mai 1927 - November 1927: Dolomiten
Format:
35mm
Bild/Ton:
s/w, stumm
Aufführung:

Uraufführung (DE): 22.12.1927, Berlin, Ufa-Palast am Zoo

Titel

  • Originaltitel (DE) Der große Sprung

Fassungen

Original

Format:
35mm
Bild/Ton:
s/w, stumm
Aufführung:

Uraufführung (DE): 22.12.1927, Berlin, Ufa-Palast am Zoo

Prüffassung

Länge:
7 Akte, 2671 m
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 14.01.1928, B.17914, Jugendfrei

Länge:
7 Akte, 2931 m
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 20.12.1927, B.17658, Jugendfrei