Der Garten der Finzi Contini

Italien BR Deutschland 1970 Spielfilm

Inhalt

In den späten 1930er Jahren gehört die jüdische Familie der Finzi-Contini zur Aristokratie der italienischen Stadt Ferrara. Die erwachsenen Kinder Alberto und Micol vertreiben sich die Zeit im Freundeskreis mit Tenniswettkämpfen und Feiern, ohne sich um die besorgniserregenden politischen Geschehnisse zu kümmern. Zum Freundeskreis gehört auch Giorgio, der einer ärmeren jüdischen Familie entstammt und sich in die hübsche Micol verliebt hat. Micol weist ihn trotz eigener Zuneigung ab, da sie sich zwischen mehreren Männern hin- und hergerissen fühlt. Die Liebe bleibt unerfüllt, die Familie jedoch gerät zunehmend in die Mechanismen der faschistischen Politik.

Die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Giorgio Bassani gewann 1971 den Goldenen Bären der Berlinale und 1972 den Oscar für den besten fremdsprachigen Film.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Schnitt

Darsteller

Alle Credits

Kameraführung

Ausstattung

Frisuren

Schnitt

Mischung

Musikalische Leitung

Darsteller

Co-Produzent

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Dreharbeiten

    • From März 1970: Ferrara und Umgebung; Studios Cinecittà Rom [Frühjahr]
Länge:
2564 m, 93 min
Format:
35mm, 1:1.66
Bild/Ton:
Eastmancolor, Mono
Prüfung/Zensur:

Zensur (IT): 10.11.1970, v.c. 57193

Aufführung:

Uraufführung (IT): 04.12.1970;
Erstaufführung (DE): 03.07.1971, Berlin, IFF

Titel

  • Originaltitel (DE) Der Garten der Finzi Contini
  • Weiterer Titel (IT) Il giardino dei Finzi Contini

Fassungen

Original

Länge:
2564 m, 93 min
Format:
35mm, 1:1.66
Bild/Ton:
Eastmancolor, Mono
Prüfung/Zensur:

Zensur (IT): 10.11.1970, v.c. 57193

Aufführung:

Uraufführung (IT): 04.12.1970;
Erstaufführung (DE): 03.07.1971, Berlin, IFF

Verleihfassung

Länge:
2586, 94 min
Format:
35mm, 1:1.66
Bild/Ton:
Eastmancolor, Mono
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 16.10.1972, 45101, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 10.11.1972, München, Atelier

Auszeichnungen

FBW 1972
  • Prädikat: Besonders wertvoll
Academy Awards 1972
  • Oscar, Bester fremdsprachiger Film
Londoner Filmkritik 1972
  • Beste Darstellerin
IFF Berlin 1971
  • Otto-Dibelius-Preis
  • Goldener Bär in der Kategorie Spielfilme
Nastro d´Argento 1971
  • Beste Ausstattung
  • Bester Nebendarsteller
David Di Donatello 1971
  • Bester Hauptdarsteller
  • Bester Italienischer Fim