• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Der Brand

Deutschland 2010/2011 Spielfilm

Inhalt

Bei einem Salsa-Abend lernt Judith den charmanten Ralph kennen. Auf dem Nachhauseweg fällt der scheinbare Gentleman brutal über sie her. Sie will den Mann anzeigen: der Beginn einer demütigenden Odyssee durch bürokratische und soziale Instanzen. Ralph streitet die Tat ab, die Indizien reichen nicht aus. Der Fall wird eingestellt. Judith ist entsetzt. Um ihr seelisches Gleichgewicht kämpfend, entwickelt sie einen Plan, der auch sie selbst gefährdet.

Quelle: Filmfestival Max-Ophüls-Preis 2011

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Kamera

Darsteller

Produzent

Alle Credits

Regie-Assistenz

Script

Kamera

Kamera-Assistenz

Steadicam

Farbkorrektur

Beleuchter

Kamera-Bühne

Szenenbild

Außenrequisite

Innenrequisite

Kostüme

Schnitt-Assistenz

Ton-Design

Mischung

Spezialeffekte

Stunt-Koordination

Casting

Darsteller

in Co-Produktion mit

Produzent

Redaktion

Produktionsleitung

Dreharbeiten

    • 23.02.2010 - 08.04.2010: Mannheim, Karlsruhe und Umgebung
Länge:
90 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Aufführung:

Uraufführung (DE): 18.01.2011, Saarbrücken, Max-Ophüls-Preis - Wettbewerb;
TV-Erstsendung (DE): 23.11.2011, SWR, Debüt im Dritten;
Kinostart (DE): 09.10.2014

Titel

  • Originaltitel (DE) Der Brand

Fassungen

Original

Länge:
90 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Aufführung:

Uraufführung (DE): 18.01.2011, Saarbrücken, Max-Ophüls-Preis - Wettbewerb;
TV-Erstsendung (DE): 23.11.2011, SWR, Debüt im Dritten;
Kinostart (DE): 09.10.2014

Auszeichnungen

Adolf-Grimme-Preis 2012
  • Eberhard-Fechner-Förderstipendium der VG Bild-Kunst
IFF Montreal 2011
  • Beste Regie