• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Das Wochenende

Deutschland 2011/2012 Spielfilm

Inhalt

Niemand war auf die vorzeitige Entlassung des ehemaligen RAF-Mitglieds Jens Kessler vorbereitet. Während seiner achtzehnjährigen Haft ging das Leben seiner Familie, seiner Freunde und ehemaligen Mitstreiter weiter und jeder hat auf seine Weise versucht, mit dem fehlgeleiteten Idealismus seiner Jugend klarzukommen. Aber nun ist Jens frei, was seine Schwester Tina zum Anlass nimmt, alte Weggefährten zu einem Willkommens-Wochenende in ihr Landhaus einzuladen. Für Inga, Jens' ehemalige große Liebe und Mutter seines Sohnes Gregor, kollidieren dabei Vergangenheit und Gegenwart. Aber nicht nur sie wird von widersprüchlichen Gefühlen und ungelösten Konflikten gequält, sondern auch ihr Mann, Tina und die anderen Gäste sind durch den hochmütigen und undurchschaubaren Jens verunsichert.

Was ist der wahre Grund für dieses Wochenende in dem abgeschiedenen Landhaus? Jens sagt es gerade heraus: Er will wissen, wer ihn damals an die Polizei verraten hat. Alte Verdächtigungen und Anschuldigungen entladen sich auf das Heftigste und die Situation eskaliert vollends, als Gregor, der Sohn von Inga und Jens, seinen Vater durch sein plötzliches Auftauchen zwingt, sich mit seiner Existenz auseinanderzusetzen. Als sich das Wochenende dem Ende neigt, ist allen klar, dass hinterher nichts mehr so sein wird wie vorher. Und darin liegt vielleicht ihrer aller Rettung…

Quelle: 46. Hofer Filmtage 2012

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie

Drehbuch

Schnitt

Musik

Darsteller

Alle Credits

Dreharbeiten

    • 26.09.2011 - 03.11.2011: Brandenburg, Berlin
Länge:
93 min
Format:
35mm, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 05.10.2012, 135105, ab 12 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Aufführung (DE): 20.10.2012, Hof, Filmtage;
Kinostart (DE): 11.04.2013

Titel

  • Originaltitel (DE) Das Wochenende

Fassungen

Original

Länge:
93 min
Format:
35mm, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 05.10.2012, 135105, ab 12 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Aufführung (DE): 20.10.2012, Hof, Filmtage;
Kinostart (DE): 11.04.2013

Auszeichnungen

Deutscher Kamerapreis 2013
  • Deutscher Kamerapreis, Kamera/Kinospielfilm