• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Das goldene Ding

BR Deutschland 1971/1972 TV-Film

Inhalt

Mit wenig Budget, aber viel Spaß am Abenteuerfilm drehten die drei Regisseure Reitz, Brustellin und Stöckl mit dem Bühnenbildner Perakis diese Version der Argonautensage, die ausschließlich mit Kindern und jugendlichen Darstellern besetzt ist. Der elfjährige Jason und seine Gefährten, darunter Herakles und Orpheus, begeben sich mit dem Schiff "Argo" auf die Suche nach dem Goldenen Vlies. Mit Witz und List überwinden sie verschiedenste Hindernisse, bis sie das Ziel ihrer phantastischen Reise erreichen. Das Experiment ist nicht nur der Popularisierung oder naiven Verklärung des Mythos geschuldet, sondern dem durch Recherchen belegten Umstand, dass die Helden der Antike tatsächlich sehr jung waren.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Länge:
3237 m, 118 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Farbe, Lichtton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 30.11.1971, 44200, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 11.01.1972, ARD

Titel

  • Originaltitel (DE) Das goldene Ding

Fassungen

Original

Länge:
3237 m, 118 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Farbe, Lichtton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 30.11.1971, 44200, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 11.01.1972, ARD