Das alte Lied

Deutschland 1991/1992 Spielfilm

Inhalt

Deutschland, Dezember 1990. Ein Jahr zuvor ist die Mauer gefallen. Endlich kann Katharina, die vor 40 Jahren aus der DDR nach Hamburg flüchtete, nach Dresden reisen, um wieder ihr altes Haus zu bewohnen. Im Kreise ihrer gesamten Familie will sie dort ihren 70. Geburtstag und Weihnachten feiern. Aber wollen die anderen das auch? Bald wird die Heimkehr von den Lebenslügen der Vergangenheit überschattet. Da ist Katharinas einstmals große Liebe Alf, der jedoch immer nur Augen für ihre rebellische und freigeistige Schwester Ilse hatte. Da sind beider erwachsene Kinder, die der jeweils anderen Familie mit Skepsis begegnen. Da ist der Verdacht, dass Katharina ihre Schwester Ilse einst denunzierte. Und da ist das Haus, das Katharina ohne jedes Schuldgefühl ihr eigen nennt, obwohl sie es während der Nazizeit zu einem Spottpreis einer jüdischen Familie abkaufte.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie

Drehbuch

Drehbuch-Mitarbeit

Standfotos

Maske

Mischung

Darsteller

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Dreharbeiten

    • 1991: Dresden
Länge:
2235 m, 82 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
Farbe, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 26.08.1992, 68321, ab 6 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 15.10.1992

Titel

  • Originaltitel (DE) Das alte Lied
  • Arbeitstitel Walpurgisnacht

Fassungen

Original

Länge:
2235 m, 82 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
Farbe, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 26.08.1992, 68321, ab 6 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 15.10.1992