Das Abenteuer geht weiter

Deutschland 1938/1939 Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Heinz van Zeelen, ein berühmter Sänger auf internationalen Bühnen, verstrickt sich immer wieder in neue Liebesabenteuer. Auch in Mailand flirtet er mit einer Amerikanerin im Zuschauerraum, obwohl seine Frau Helene in ihrer Loge sitzt und alles mit ansehen muss. Sie bittet ihn Mann, mit ihr am nächsten Tag nach München zu fliegen, er willigt ein, aber nur, weil er direkt nach Mailand zurückfliegen will.

 


Als das Flugzeug wegen Nebels notlanden muss, macht er sich alleine auf den Weg zurück nach Mailand. Zunächst gelangt er in ein Dorfgasthaus und verliebt sich schon wieder: diesmal in die Tochter des Wirts, deren sehnlichster Wunsch es ist, Schauspielerin zu werden. In dem berühmten Sänger erkennt sie ihre große Chance. Inzwischen hat van Zeelens Frau die Scheidung eingereicht, er fährt sofort nach Hause. Abends im Theater ist er nervös, seine Stimme schlecht. Erst als er Helene in ihrer Loge sieht, gewinnt er sein Selbstbewusstsein zurück, er weiß nun, was sie ihm bedeutet.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Drehbuch

Schnitt

Musik

Darsteller

Alle Credits

Dreharbeiten

    • November 1938 - Dezember 1938: Lago Maggiore, Rom, Wien
Länge:
2535 m, 93 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 07.02.1939, B.50590, Jugendverbot / nicht feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 24.02.1939, Hamburg

Titel

  • späterer Verleihtitel Jede Frau hat ein süßes Geheimnis
  • Originaltitel (DE) Das Abenteuer geht weiter

Fassungen

Original

Länge:
2535 m, 93 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 07.02.1939, B.50590, Jugendverbot / nicht feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 24.02.1939, Hamburg

Prüffassung

Länge:
2518 m, 92 min
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 01.11.1949, 00376, Jugendfrei / nicht feiertagsfrei

Länge:
2544 m, 93 min
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 21.02.1939, ab 18 Jahre / nicht feiertagsfrei