Clara und das Geheimnis der Bären

Schweiz Deutschland 2011/2012 Spielfilm

Inhalt

Die aufgeweckte Clara lebt mit ihrer Mutter Nina und ihrem Stiefvater Jon auf einem abgelegenen Bauernhof in den Schweizer Alpen. Das 13-jährige Mädchen verfügt über eine ganz besondere Fähigkeit: Sie kann Dinge spüren und sehen, die ihre Mitmenschen nicht wahrnehmen. Als sie eines Tages auf einer Weide einen kleinen Bären entdeckt und wenig später mit dem Geist eines Mädchens namens Susanne in Kontakt kommt, das vor 200 Jahren in der Region lebte, beginnt für Clara ein großes Abenteuer. Sie spürt, dass den Menschen der Gegend und vor allem auch ihrer eigenen Familie ein Unglück droht. Ein Wilderer und ein uralter Bärenfluch scheinen dabei eine Rolle zu spielen. Da die Erwachsenen ihren Warnungen keinen Glauben schenken, muss Clara den mysteriösen Geschehnissen auf eigene Faust nachgehen. Tatkräftige Hilfe bekommt sie dabei von Susanne und dem Waisenjungen Thomas.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie-Assistenz

Drehbuch

Drehbuch-Mitarbeit

Kamera-Assistenz

2. Kamera

Beleuchter

Kamera-Bühne

Szenenbild

Storyboard

Außenrequisite

Innenrequisite

Maske

Ton-Design

Spezialeffekte

Stunt-Koordination

Darsteller

Ausführender Produzent

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Dreharbeiten

    • 30.08.2011 - 24.10.2011: Graubünden, Bergrün, Bayern, Baden-Württemberg
Länge:
93 min
Format:
HD, 16:9
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 22.04.2013, 138407, ab 6 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 03.09.2012, Frankfurt am Main, Lucas Kindefilmfestival, Kino im Deutschen Filmmuseum;
Kinostart (DE): 06.06.2013

Titel

  • Originaltitel (DE) Clara und das Geheimnis der Bären

Fassungen

Original

Länge:
93 min
Format:
HD, 16:9
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 22.04.2013, 138407, ab 6 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 03.09.2012, Frankfurt am Main, Lucas Kindefilmfestival, Kino im Deutschen Filmmuseum;
Kinostart (DE): 06.06.2013

Auszeichnungen

BUSTER Copenhagen International Film Festiva 2013
  • Publikumspreis
Giffoni Film Festival 2013
  • 2. Platz, ELEMENTS +10
  • ANEC Award