Boy 7

Deutschland 2014/2015 Spielfilm

Inhalt

Verfilmung des gleichnamigen Romans der holländischen Autorin Mirjam Mous. Ein junger Mann kommt in einem U-Bahn-Tunnel auf den Gleisen zu sich. Er kann sich weder an seinen Namen erinnern, noch wie er dorthin gekommen ist. Kaum hat er den Tunnel verlassen, ist auch schon die Polizei hinter ihm her. Er wird eines Mordes verdächtigt. Auf der Suche nach Hinweisen landet er in einem Restaurant, das er offenbar nur Stunden zuvor besucht hat. Dort findet er ein Tagebuch – es ist in seiner Handschrift verfasst und liefert anscheinend eine Erklärung für seine Situation. Eine geheimnisvolle Institution namens "Kooperation X" scheint darin verwickelt zu sein. Dann begegnet er einer jungen Frau, die genau wie er gekleidet ist und auch die gleiche Brandwunde an der linken Hand hat. Gemeinsam kommen sie einer Verschwörung auf die Spur, die bis in hohe gesellschaftliche Kreise reicht.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Continuity

Beleuchter

Kamera-Bühne

Szenenbild

Außenrequisite

Innenrequisite

Kostüme

Garderobe

Casting

Darsteller

Produktionsfirma

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Produktions-Assistenz

Dreharbeiten

    • 23.04.2014 - 05.06.2014: Hamburg, Bonn, Schloss Nordkirchen, Köln, Nordrhein-Westfalen
Länge:
108 min
Format:
DCP, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 22.05.2015, 151965, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 27.06.2015, München, Filmfest;
Kinostart (DE): 20.08.2015

Titel

  • Originaltitel (DE) Boy 7

Fassungen

Original

Länge:
108 min
Format:
DCP, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 22.05.2015, 151965, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 27.06.2015, München, Filmfest;
Kinostart (DE): 20.08.2015

Auszeichnungen

Deutscher Filmmusikpreis 2016
  • , Bester Song
Bayerischer Filmpreis 2016
  • VGF-Nachwuchsproduzentenpreis