Atlas

Deutschland 2017 Spielfilm

Inhalt

Der 60-jährige Walter ist Möbelpacker für Zwangsräumungen. Er ist der treueste Schlepper, den Walters Chef Roland Grone in seiner Spedition hat. Walter ignoriert die Schmerzen, die ihm der Knochenjob bereitet, ebenso wie das Leid der Menschen, in deren Privatsphäre er täglich eindringt. Grone plant mit Hilfe eines zwielichtigen Familienklans ein riskantes Immobiliengeschäft. Ein Altbau soll entmietet und teuer weiterverkauft werden. Nur: Der letzte Mieter weigert sich auszuziehen. Walter glaubt, in dem jungen Mann seinen Sohn wiederzuerkennen, den er vor Jahrzehnten im Stich gelassen und seitdem nie wiedergesehen hat. Ohne sich ihm zu offenbaren, nähert sich Walter seinem Sohn Jan und dessen Familie behutsam an. Als ihm klar wird, wie unberechenbar die Männer sind, auf die sich Grone eingelassen hat, gerät Walter zunehmend unter Druck.

Quelle: 52. Internationale Hofer Filmtage 2018

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • 31.01.2017 - 09.03.2017: Hessen, Frankfurt am Main, Berlin
Länge:
100 min
Format:
DCP, 1:1,85
Bild/Ton:
Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 20.12.2017, 174153, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Erstaufführung (DE): 24.10.2018, Hof, Hofer Filmtage;
Kinostart (DE): 25.04.2019

Titel

  • Originaltitel (DE) Atlas
  • Weiterer Titel (EN) The Mover

Fassungen

Original

Länge:
100 min
Format:
DCP, 1:1,85
Bild/Ton:
Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 20.12.2017, 174153, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Erstaufführung (DE): 24.10.2018, Hof, Hofer Filmtage;
Kinostart (DE): 25.04.2019

Auszeichnungen

Torino Film Festival 2018
  • Preis für den besten Hauptdarsteller
  • Special Jury Award
FBW 2018
  • Prädikat: besonders wertvoll