Abschiedsdisco

DDR 1989/1990 Spielfilm

Inhalt

Henning ist erst fünfzehn Jahre alt, als seine erste Freundin stirbt. Um in Ruhe zu trauern, will er noch einmal zu seinem Großvater fahren, der am Rande eines Braunkohlegebietes lebt. Dort wird er Zeuge von Zerfall und Vernichtung, denn Bagger fressen sich allmählich in die Landschaft und zerstören auch den Ort selbst. Sein Großvater indessen weigert sich, ins Altersheim zu gehen. Henning durchstreift die verlassene Gegend und begegnet verlorenen Gestalten, so auch in der Dorfdisco, die kurz vor der Schließung steht. Nachdenklich studiert er die sterbende Umgebung und pflanzt am Ende einen symbolischen Baum in die Erde.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Länge:
2475 m, 91 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Orwocolor, Ton
Aufführung:

Uraufführung (DD): 05.04.1990, Berlin, International

Titel

  • Originaltitel (DD) Abschiedsdisco

Fassungen

Original

Länge:
2475 m, 91 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Orwocolor, Ton
Aufführung:

Uraufführung (DD): 05.04.1990, Berlin, International