Großer Erfolg für das 8. Festival des deutschen Films in Russland

14.12.2009 | 12:44 Uhr

Großer Erfolg für das 8. Festival des deutschen Films in Russland

Sowohl in Moskau (3.-6.12.09) als auch in St. Petersburg (5.-11.12.09) und Nowosibirsk (6.-13.12.09) war die Veranstaltung, die von German Films in Zusammenarbeit mit dem Goethe Institut organisiert wird, ein voller Erfolg. Obwohl das Festival um einen Tag verkürzt werden musste, kamen mit 5.000 Zuschauern fast ebenso viele Besucher zu der Veranstaltung wie im Jahr zuvor.

Beim Eröffnungsfilm "Whisky mit Wodka" war der 550-Platz-Saal im "Kino 35mm" zum Bersten gefüllt als der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland, Dr. Walter Jürgen Schmid, das Festival in Moskau am 3. Dezember feierlich eröffnete. Hauptdarsteller Henry Hübchen und Produzent Christoph Müller präsentierten ihren Film einem begeisterten Publikum und gaben zahlreiche Interviews.

Regisseurin Ina Weisse und Hauptdarsteller Josef Bierbichler wurden mit dem Abschlussfilm des Moskauer Festivals "Der Architekt" vom russischen Publikum in ausverkauftem Saal ebenso begeistert aufgenommen wie Lancelot von Naso mit seinem ersten Langfilm "Waffenstillstand". Ines Christine Geisser vertrat als Regisseurin des Kurzfilms "Rosarot" die Kurzfilmrolle "Next Generation".
Bis auf den letzten Platz besetzt war das Kino auch bei den Vorstellungen von "My Words, My Lies – My Love" / "Lila, Lila" von Alain Gsponer, "Hilde" von Kai Wessel, beim Episodenfilm "Deutschland 09" sowie bei der Vorführung des Dokumentarfilms "In Berlin" von Michael Ballhaus und Ciro Cappellari.

Derzeit ist das Interesse an deutschen Filmen in Russland groß: Sowohl "Whisky mit Wodka" (Kino bez graniz) als auch der beim Festival gezeigte Kinderfilm "Jasper und das Limonadenkomplott" (Super Music) sind bereits an russische Verleiher verkauft und auch zu "My Words, My Lies – My Love" / "Lila, Lila" und "John Rabe" von Florian Gallenberger werden Verkaufsgespräche geführt.

Quelle: www.german-films.de