Hilde

Hilde

Deutschland 2008/2009, Spielfilm

Inhalt

1966 kehrt Hildegard Knef nach Deutschland zurück. Sie ist auf dem Höhepunkt ihrer Karriere und gibt ein Konzert in der Berliner Philharmonie. Ihr Auftritt ist das erste nichtklassische Konzert in dem neuerbauten Saal mit 2.400 Plätzen und seit langem ausverkauft. Trotzdem ist es eine schwierige Rückkehr mit einer langen Vorgeschichte. Als ihre Maschine in Berlin-Tempelhof ausrollt, wird sie von begeisterten Journalisten empfangen. "Hilde ist zurück!" – und sie ist gut vorbereitet. Ihr Schritt ist forsch und ihr Auftritt auf der kurzen Pressekonferenz selbstbewusst und schlagfertig. Hildegard Knef weiß, was sie will. Sie ist ein Profi, ein Star, der sich nichts anmerken lässt. Denn so euphorisch ihr Empfang 1966 auch ist, die Rückkehr hat für sie auch viel Bedrückendes. Berlin ist nicht nur der Ort, an dem Hildegard Knef aufwuchs und große Erfolge erlebte, in Berlin hat sie auch ihre bittersten Niederlagen erfahren.

Nach Filmerfolgen und Fehlgriffen, den falschen und den richtigen Männern, lähmender Langeweile in Hollywood und einer turbulenten Hassliebe zum deutschen Publikum muss die Kämpfernatur Hilde lernen, dass manchmal andere Dinge zählen im Leben. In ihrer eigenen Geschichte und im Inneren ihrer Seele findet sie die Substanz für jene "Hilde", auf die sie und das deutsche Publikum immer gewartet haben. Hildegard Knef war "Die Sünderin", ein Kinotraum, ein Weltstar, eine Ikone, und sie war ausgesprochen cool. In "Hilde" erzählt der Regisseur Kai Wessel einen deutschen Lebensweg nach dem Zweiten Weltkrieg.

Quelle: 59. Internationale Filmfestspiele Berlin (Katalog)

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Kai Wessel
Drehbuch:Fred Breinersdorfer, Maria von Heland
Kamera:Hagen Bogdanski
Schnitt:Tina Freitag
Musik:Martin Todsharow
  
Darsteller: 
Heike MakatschHildegard Knef
Dan StevensDavid Cameron
Monica BleibtreuElse Bongers
Michael GwisdekGroßvater
Hanns ZischlerErich Pommer
Joe VazRegisseur
Anian ZollnerEwald von Demandowsky
Trystan PütterKurt Hirsch
Johanna GastdorfFrieda Knef
Sylvester GrothBoleslaw Barlog
Roger CiceroRicci Blum
Hary PrinzWilli Forst
Matthew Dylan RobertsHollywood Reporter
Ricky WatsonUS Soldier
Oliver UnkelRequisiteur
Hendrik MaaßRadfahrer
Grischa HuberFrau im Kempinski
Hans BrücknerStalingrader
Susanne MennerSchauspielerin
Rüdiger KühmstedtSchauspieler
Ben PosenerHeimleiter
  
Produktionsfirma:Egoli Tossell Film AG (Berlin)
Produzent:Judy Tossell, Jens Meurer

Alle Credits

Regie:Kai Wessel
Regie-Assistenz:Laura Mihartescu
Script:Britta Butzmühlen (Continuity)
Drehbuch:Fred Breinersdorfer, Maria von Heland
Dramaturgie:Kyra Scheurer
Kamera:Hagen Bogdanski
Kamera-Assistenz:Andrea Theis, Andrés Lizana Prado
Material-Assistenz:Daniel Weber
Steadicam:Robert Patzelt
Optische Spezialeffekte:Andreas Schellenberg (VFX)
Licht:Janosch Voss
Kamera-Bühne:Stephan Sommersberg
Szenenbild:Thomas Freudenthal
Art Director:Sarah Horton, Dominik Kremerskothen
Ausstattung:Daniele Drobny (Set Decorator), Ruth Barbara Wilbert (Set Decorator), Bettina Lessnig (Szenenbild - Assistenz)
Innenrequisite:Axel Kahnt
Maske:Wolfgang Böge, Heiko Schmidt, Manuela Franke, Juliane Hübner
Kostüme:Lucie Bates
Schnitt:Tina Freitag
Ton:Erik Seifert
Spezialeffekte:Adolf Wojtinek (SFX)
Stunt-Koordination:Rainer Werner
Casting:Nina Haun, Nancy Bishop, Leo Davis
Musik:Martin Todsharow
  
Darsteller: 
Heike MakatschHildegard Knef
Dan StevensDavid Cameron
Monica BleibtreuElse Bongers
Michael GwisdekGroßvater
Hanns ZischlerErich Pommer
Joe VazRegisseur
Anian ZollnerEwald von Demandowsky
Trystan PütterKurt Hirsch
Johanna GastdorfFrieda Knef
Sylvester GrothBoleslaw Barlog
Roger CiceroRicci Blum
Hary PrinzWilli Forst
Matthew Dylan RobertsHollywood Reporter
Ricky WatsonUS Soldier
Oliver UnkelRequisiteur
Hendrik MaaßRadfahrer
Grischa HuberFrau im Kempinski
Hans BrücknerStalingrader
Susanne MennerSchauspielerin
Rüdiger KühmstedtSchauspieler
Ben PosenerHeimleiter
  
Sprecher:Waléra Kanischtscheff (Russischer Kriegsbericherstatter)
Produktionsfirma:Egoli Tossell Film AG (Berlin)
in Co-Produktion mit:MMC Independent GmbH (Köln)
in Zusammenarbeit mit:Pictorion Pictures GmbH (Hürth)
Produzent:Judy Tossell, Jens Meurer
Co-Produzent:Bastie Griese, Ralf Schmitz
Line Producer:Anne Leppin
Producer:Eric Benz (Assistenz)
Herstellungsleitung:Anne Leppin
Produktionsleitung:Mark Nolting
Aufnahmeleitung:Jutta Schornstein, Alexander Dominitzki, Sandro Silva (Set)
Produktions-Assistenz:Dorothe Beinemeier
Post-Production:Boris Mang
Dreharbeiten:24.06.2008-27.08.2008: Berlin,Magdeburg, Köln, Bonn, Südafrika
Erstverleih:Warner Bros. Pictures Germany GmbH (Hamburg)
Filmförderung:Film- und Medien Stiftung NRW (Düsseldorf), Media (Göttingen), Deutscher Filmförderfonds (DFFF) (Berlin), Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH (MBB) (Potsdam), Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin)
Länge:3760 m, 137 min
Format:35mm, 1:2,35
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 10.03.2009, 117055, ab 12ahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 13.02.2009, Berlin, IFF - Berlinale Special;
Kinostart (DE): 12.03.2009

Titel

Originaltitel (DE) Hilde

Fassungen

Original

Länge:3760 m, 137 min
Format:35mm, 1:2,35
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 10.03.2009, 117055, ab 12ahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 13.02.2009, Berlin, IFF - Berlinale Special;
Kinostart (DE): 12.03.2009
 

Auszeichnungen

FBW 2009
Prädikat: besonders wertvoll
 

Übersicht

Videos

Fotogalerie

Alle Fotos (10)

Materialien

Besucherzahlen

422.133 (Stand: November 2009)
Quelle: FFA

Mehr auf Filmportal

Literatur

KOBV-Suche