Die Preisträger des 5. Festival des deutschen Films

29.06.2009 | 10:03 Uhr

Die Preisträger des 5. Festival des deutschen Films



Gestern ging das 5. Festival des deutschen Films in Ludwigshafen mit der feierlichen Preisverleihung zuende.


Die Jury, die in diesem Jahr aus Susann Schimk, Vadim Glowna, Dr. Klaus Kreimeier, bestand, verlieh den Filmkunstpreis 2009, dotiert mit 50.000 Euro, an den Film "Weitertanzen" unter der Regie von Friederike Jehn. Aus der Begründung der Jury: "Mit bewundernswerter Sicherheit lässt die Regisseurin ihre Figuren zwischen Realität und Surrealität, Romantik und romantischer Ironie, Tragik und Groteske, Traum und Albtraum agieren, hält sie das prekäre Spiel am Rande des Horrors subtil in der Schwebe. Ein Stück opulentes Kino, voller Sinnlichkeit und leiser Trauer - mit filmischer Präzision, Liebe zum Detail und viel Verstand gemacht."
Die "Besondere Auszeichnung" der Jury 2009 beim Festival des deutschen Films gilt den Filmen "Diese Nacht" von Werner Schroeter, womit zugleich der Regisseur für sein mutiges Gesamtwerk geehrt wurde, und "Mitte Ende August" von Sebastian Schipper, "ein Film gegen spießiges Konsenskino, im besten Sinne wild, jung und gefährlich".

Der Publikumspreis 2009 ging ex aequo an "Der Rote Punkt" von Marie Miyayama und "Ihr könnt euch niemals sicher sein" von Nicole Weegmann.

Weitere Informationen:
www.festival-des-deutschen-films.de