Jungfer, Sie gefällt mir

Jungfer, Sie gefällt mir

DDR 1968, Spielfilm

Inhalt

Nach Heinrich von Kleists Novelle "Der zerbrochene Krug": Sachsen, 1792. In einem kleinen Dorf lebt die schöne Jungfer Eva, der Schwarm aller Männer. So hat zum Beispiel der Richter Adam ein Auge auf sie geworfen, weshalb er den Schmied Ruprecht, der wiederum Eva heiraten will, nicht ausstehen kann. Als Adam eines Nachts zum "Fensterln" um Evas Elternhaus schleicht, wird er von Ruprecht überrascht. Der wirft dem frechen Voyeur einen Krug auf den Kopf, aber Adam kann unerkannt in die Dunkelheit flüchten.

Nun verklagt jedoch Evas Mutter den armen Ruprecht wegen des zerbrochenen Krugs – und selbstverständlich landet der Fall auf dem Tisch von Richter Adam. Zwar kommt die Wahrheit über den nächtlichen Vorfall ans Licht, aber um das Ansehen der Justiz zu retten lässt der Dresdner Justizrat Walter den Schmied Ruprecht nun wegen Körperverletzung einsperren. In Wahrheit ist auch er in Eva verliebt und will auf diesem Weg seinen Nebenbuhler aus dem Weg räumen. Schließlich bekommt aber auch er lediglich einen Krug auf den Kopf, während Adam wegen eines alten Diebstahls verhaftet wird. Nun steht der Liebe von Ruprecht und Eva nichts mehr im Weg.

Die Ausstattung dieser Filmseite wurde durch die DEFA-Stiftung gefördert.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Günter Reisch
Drehbuch:Jurek Becker, Günter Reisch
Kamera:Otto Hanisch
Schnitt:Hildegard Conrad
Musik:Wolfram Heicking
  
Darsteller: 
Wolfgang KielingAdam
Monika GabrielEv
Jan SpitzerRuprecht
Rolf LudwigSchreiber Licht
Marianne WünscherMarthe
Herbert KöferHauptmann
Horst SchulzeJustizrat Walter
Ingeborg NassAnnabella, seine Frau
Joachim ZschockeWachtmeister Knoll
Nico TuroffBüttel
Elsa Grube-DeisterGrete
Agnes KrausLiese
Rolf HoppeReitender Bote
Otto Erich EdenharterWirt
Albert GarbeTöpfermeister
Wilhelm BurmeierPerückenmacher
Hans LuckeFeldwebel
Georgi KissimovGoldschmied
Berndt RennéSoldat
Paul BerndtSoldat
Horst KubeSoldat
Alexander WikarskiSoldat
Michael GwisdekSoldat
Günter ZschäckelSoldat
Klaus EbelingSoldat
Wolfgang Müller-DheinSoldat
Bernd BayerSoldat
Horst PapkeSoldat
Werner PfeiferSoldat
Dieter KorthalsSoldat
Dieter MontagSoldat
Burkhard PlettauSoldat
Claus FrankeSoldat
Wolfgang PampelJunger Bauer
Fredy BartenPastor
Oskar FritzlerGeneral
Ilse VoigtAlte schwerhörige Bäuerin
Ursula BraunSchwangere Bäuerin
Richard HilgertBauer Voss
Gertrud BrendlerSeine Frau
Renate von Wangenheim1. Mädchen mit tiefem Ausschnitt
Hans-Rudolf SchwarzeFeldwebel
Dieter BrücknerSergeant
Rudolf WoschikWerbeoffizier
Eduard MüllerBauer Rudolf
Max KlingbergBauer
Joachim SchönitzBauer
Jürgen KlaußBauer
Gerhard SchulzBauer
Heinz LaggiesBauer
Richard WentzelBauer
Eckhard BeckerBauer
Winfried GlatzederBauer
Gisbert-Peter TerhorstBauer
Annedore ZimmermannBäuerin
Felicitas RitschSchwangere Bäuerin Schulzen
Manuela MarxJunges Mädchen
Heidemarie SchneiderJunges Mädchen
Hellmuth KnochBaron
Michael DejakBauer
Harry SpitzkiBauer
Egon HoffmannBauer
Otto KleweBauer
Karl GrahnBauer
Martin StitzerBauer
Jürgen SiegBauer
Wilhelm RichterBauer
Hermann KirsteinHirtenflöte
Rudolf BrünichFlöte / Teufelsgeige
Georg GalleHorn
Willi WantkeBaß
Brigitte StahrGeige
Helmut KarowDudelsack
Hans KrügerHirtenflöte
Rainer BarthelTrommel
Willi HornemannGeige
  
Produktionsfirma:DEFA-Studio für Spielfilme (Potsdam-Babelsberg) (Künstlerische Arbeitsgruppe "Johannisthal")

Alle Credits

Regie:Günter Reisch
Assistenz-Regie:Siegfried Kühn, Hanna Georgi
Drehbuch:Jurek Becker, Günter Reisch
hat Vorlage:Heinrich von Kleist (Motive des Bühnenstücks "Der zerbrochene Krug")
Dramaturgie:Gerd Gericke
Kamera:Otto Hanisch
Standfotos:Peter Schlaak, Herbert Kroiss
Bauten:Joachim Otto (Szenenbild)
Bau-Ausführung:Siegfried Hausknecht, Günter Kriewitz, Erich Kulicke, Kurt Stajkoski
Maske:Bernhard Kalisch, Irmgard Lippmann
Kostüme:Annemarie Rost
Schnitt:Hildegard Conrad
Ton:Günther Witt
Musik:Wolfram Heicking
  
Darsteller: 
Wolfgang KielingAdam
Monika GabrielEv
Jan SpitzerRuprecht
Rolf LudwigSchreiber Licht
Marianne WünscherMarthe
Herbert KöferHauptmann
Horst SchulzeJustizrat Walter
Ingeborg NassAnnabella, seine Frau
Joachim ZschockeWachtmeister Knoll
Nico TuroffBüttel
Elsa Grube-DeisterGrete
Agnes KrausLiese
Rolf HoppeReitender Bote
Otto Erich EdenharterWirt
Albert GarbeTöpfermeister
Wilhelm BurmeierPerückenmacher
Hans LuckeFeldwebel
Georgi KissimovGoldschmied
Berndt RennéSoldat
Paul BerndtSoldat
Horst KubeSoldat
Alexander WikarskiSoldat
Michael GwisdekSoldat
Günter ZschäckelSoldat
Klaus EbelingSoldat
Wolfgang Müller-DheinSoldat
Bernd BayerSoldat
Horst PapkeSoldat
Werner PfeiferSoldat
Dieter KorthalsSoldat
Dieter MontagSoldat
Burkhard PlettauSoldat
Claus FrankeSoldat
Wolfgang PampelJunger Bauer
Fredy BartenPastor
Oskar FritzlerGeneral
Ilse VoigtAlte schwerhörige Bäuerin
Ursula BraunSchwangere Bäuerin
Richard HilgertBauer Voss
Gertrud BrendlerSeine Frau
Renate von Wangenheim1. Mädchen mit tiefem Ausschnitt
Hans-Rudolf SchwarzeFeldwebel
Dieter BrücknerSergeant
Rudolf WoschikWerbeoffizier
Eduard MüllerBauer Rudolf
Max KlingbergBauer
Joachim SchönitzBauer
Jürgen KlaußBauer
Gerhard SchulzBauer
Heinz LaggiesBauer
Richard WentzelBauer
Eckhard BeckerBauer
Winfried GlatzederBauer
Gisbert-Peter TerhorstBauer
Annedore ZimmermannBäuerin
Felicitas RitschSchwangere Bäuerin Schulzen
Manuela MarxJunges Mädchen
Heidemarie SchneiderJunges Mädchen
Hellmuth KnochBaron
Michael DejakBauer
Harry SpitzkiBauer
Egon HoffmannBauer
Otto KleweBauer
Karl GrahnBauer
Martin StitzerBauer
Jürgen SiegBauer
Wilhelm RichterBauer
Hermann KirsteinHirtenflöte
Rudolf BrünichFlöte / Teufelsgeige
Georg GalleHorn
Willi WantkeBaß
Brigitte StahrGeige
Helmut KarowDudelsack
Hans KrügerHirtenflöte
Rainer BarthelTrommel
Willi HornemannGeige
  
Produktionsfirma:DEFA-Studio für Spielfilme (Potsdam-Babelsberg) (Künstlerische Arbeitsgruppe "Johannisthal")
Produktionsleitung:Horst Dau
Aufnahmeleitung:Wolfgang Bertram, Rolf Martius
Dreharbeiten:: Defa-Studios Potsdam-Babelsberg
Erstverleih:Progress Film-Verleih (Berlin/DDR)
Länge:2855 m, 105 min
Format:35mm, 1:2,35
Bild/Ton:Orwocolor, Mono
Aufführung:Uraufführung (DD): 20.03.1969, Berlin, International / Kosmos

Titel

Originaltitel (DD) Jungfer, Sie gefällt mir

Fassungen

Original

Länge:2855 m, 105 min
Format:35mm, 1:2,35
Bild/Ton:Orwocolor, Mono
Aufführung:Uraufführung (DD): 20.03.1969, Berlin, International / Kosmos