Gehetzte Menschen

Gehetzte Menschen

Deutschland 1932, Spielfilm

Inhalt

In einer französischen Kleinstadt lebt der verwitwete Tischler Vincenz Olivier mit seinem achtjährigen Sohn Boubou. Am Tag seiner geplanten Hochzeit mit der Bürgermeistertochter Louise holt ihn jedoch seine dunkle Vergangenheit ein: Vor zehn Jahren floh Vincenz – dessen wahrer Name Leon Bernier lautet – aus dem Gefängnis, nachdem er wegen Mordes an der Schwester seiner damaligen Geleibten verurteilt worden war. Vincenz, der heute wie damals leugnet, das Verbrechen begangen zu haben, flieht mit Boubou vor der Polizei und hofft verzweifelt, seine Unschuld beweisen zu können.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Friedrich Fehér
Drehbuch:Friedrich Fehér
Kamera:Ewald Daub
Bauten:Erwin Scharf, Robert Neppach
Musik:Friedrich Fehér
Gesang:Joseph Schmidt
  
Darsteller: 
Magda Sonja
Emilie Unda
Hugo Fischer-Köppe
Jan Fehér
Wladimir Sokoloff
Paul Rehkopf
Joseph Schmidt
Camilla Spira
Gustav Püttjer
Fritz Odemar
Eugen Klöpfer
  
Produktionsfirma:Emco-Film GmbH (Berlin)
Dreharbeiten:: Marseille
Prüfung/Zensur:Prüfung: 06.12.1932
Aufführung:Uraufführung: 06.12.1932

Titel

Originaltitel (DE) Gehetzte Menschen

Fassungen

Original

Prüfung/Zensur:Prüfung: 06.12.1932
Aufführung:Uraufführung: 06.12.1932
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (5)

Literatur

KOBV-Suche