Nordsee ist Mordsee (1975/1976) - Filmanfang

Regie
Produktionsfirma
Hamburger Kino-Kompanie Hark Bohm Filmproduktions KG (Hamburg), Süddeutscher Rundfunk (SDR) (Stuttgart), Maran Film GmbH & Co. KG (München-Geiselgasteig)
Kategorie
Filmanfänge

Das Video zeigt die ersten fünf Minuten des Films.  
Quelle: Kinemathek Hamburg

Filminhalt: Der 14-jährige Uwe lebt in einer Hamburger Vorstadtsiedlung, die von allen nur "Niggertown" genannt wird. Von seinen Eltern hat der Junge außer Stress nicht viel zu erwarten. Um an Geld zu kommen, knackt er Automaten, seinen Frust lässt er an den "Kanaken" aus. Zu ihnen gehört auch Dschingis, sein Erzfeind. Eines Tages aber schließen die beiden Kontrahenten Frieden. Sie freunden sich an, denn sie erkennen, dass sie die gleichen Probleme haben und von den gleichen Träumen und Hoffnungen getrieben werden. Am Ende stehlen sie ein Segelboot um gemeinsam abzuhauen – in Richtung Nordsee, einer vermeintlich besseren Zukunft entgegen.

"Nordsee ist Mordsee" wurde 2019 im Rahmen des Förderprogramms Filmerbe (FFE) von der Kinemathek Hamburg digitalisiert.

filmportal.de, die zentrale Internet-Plattform zum deutschen Film und eine Abteilung des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum, dokumentiert die Ergebnisse des Förderprogramms Filmerbe (FFE) von FFA, BKM und Bundesländern. Von abendfüllenden Produktionen in diesem Förderprogramm werden die Filmanfänge auf filmportal.de bereitgestellt. Dies gilt als Beleg für die erfolgreich durchgeführte Digitalisierung.