Darstellerin
Villingen

Biografie

Sabine Wolf, geboren am 25. Mai 1971 in Villingen, studierte von 1990 bis 1994 an der Hochschule für Musik & Theater in Hamburg im Bereich Schauspiel. Ihr erstes Bühnenengagement erhielt sie 1994 am Staatstheater Mainz. Es folgten Engagements am Landestheater Detmold (1997-98) und am Stadttheater Heilbronn (2000-2001), wo sie unter anderem die Jenny in einer Inszenierung von Brechts "Dreigroschenoper", die Portia in Shakespeares "Der Kaufmann von Venedig" sowie  Lady Macbeth in Shakespeares "Macbeth" verkörperte. Daneben besuchte sie 2001/02 das Lee Strasberg Institute for Acting  in New York.

Ab Mitte der 1990er Jahre wirkte Wolf in zahlreichen Kurzfilmen und Fernsehproduktionen mit. Sie hatte Auftritte in Krimreihen wie "Die Wache" (2003), "Bella Block" (2004) und "SOKO Köln" (2009) und in Unterhaltungsfilmen wie Markus Imbodens Komödie "Blondine sucht Millionär fürs Leben" (2000) oder Matthias Tiefenbachers Romanze "Der Mann an ihrer Seite" (2008). Ihre erste Kinohauptrolle hatte Sabine Wolf in dem Drama "Zwei Mütter", das 2013 startete: Darin spielte sie eine lesbische Frau, deren Beziehung durch die aufreibende Suche nach einem Samenspender auf die Probe gestellt wird.

 

FILMOGRAFIE

2015/2016
  • Darsteller
2012/2013
  • Darsteller
2011
  • Darsteller
2008/2009
  • Darsteller
2006/2007
  • Darsteller
1997
  • Darsteller