Weitere Namen
Randa Chahoup (Schreibvariante) Randa Charhoud (Schreibvariante)
Regie, Drehbuch, Kamera, Bauten, Schnitt, Produzent
Berlin

Biografie

Randa Chahoud wurde 1975 in Berlin als Tochter einer Deutschen und eines Syrers geboren. Erste Berufserfahrungen sammelte sie durch Praktika in den Bereichen Fotografie und Bühnenbild. Von 1997 bis 2006 studierte sie Regie an der Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb). Schon als Studentin drehte sie Musikvideos und Bandporträts, etwa für die Berliner Gruppe "17 Hippies" und die französische Band "Les Hurlements d’Léo".

Zusammen mit ihren Kommilitonen Dennis Jacobsen und Oliver Jahn inszenierte sie die Kurzfilme "Aus den Sterntagebüchern des Ijon Tichy" (1999) und "Aus den Sterntagebüchern des Ijon Tichy II" (2000), nach Themen und Motiven aus Stanisław Lems "Sterntagebüchern". Der erste Teil gewann unter anderem den Publikumspreis beim Internationalen Kurzfilm Festival Hamburg. 2001 absolvierte Chahoud ein Praktikum bei Michael Ballhaus am Set von Martin Scorseses "Gangs of New York".

2005 wurde sie für ihr Drehbuch "Cirkofolie" (unverfilmt) für den Deutschen Drehbuchpreis nominiert. Im gleichen Jahr gründete Chahoud gemeinsam mit Jacobsen und Jahn die Produktionsfirma Kosmische Kollegen. Mit ihr realisierten sie 2006 für das ZDF die sechsteilige Fernsehserie "Ijon Tichy: Raumpilot" (Ausstrahlung 2007); sie war zugleich die dffb-Abschlussarbeit des Trios. Für die Serie erhielten die drei den Förderpreis des Deutschen Fernsehpreis 2007. 2008 wurden sie für den Grimme-Preis nominiert. 2011 folgte eine zweite Staffel von "Ijon Tichy: Raumpilot", die ebenfalls eine Nominierung für den Grimme-Preis erhielt.

Ebenfalls fürs Fernsehen inszenierte Chahoud die Thriller-Serie "Bruder: Schwarze Macht" (2017), über die Radikalisierung eines jungen Muslims. Im selben Jahr begann sie mit den Dreharbeiten zu dem Kinofilm "Nur ein Augenblick", über einen jungen Berliner Musiker, der in seine syrische Heimat zurückkehrt, um seinen verschleppten Bruder aus dem Kriegsgebiet zu retten. Der Film feierte seine Uraufführung beim Filmfestival Max Ophüls Preis 2020, Hauptdarsteller Mehdi Meskar erhielt den Preis für den Besten Schauspielnachwuchs. Für die Krimireihe "Tatort" führte Chahoud bei der Folge "Karitz" (2019) des Münsteraner Ermittlerteams Boerne & Thiel Regie.

FILMOGRAFIE

2019/2020
  • Regie
2018/2019
  • Regie
2017-2019
  • Regie
  • Drehbuch
2015/2016
  • Regie
  • Drehbuch
  • Produzent
2011
  • Regie
  • Drehbuch
  • Kamera
  • Produzent
2006/2007
  • Regie
  • Drehbuch
  • Kamera
  • Produzent
2000/2001
  • Regie
  • Drehbuch
1998
  • Regie
  • Drehbuch
  • Schnitt
1996/1997
  • Requisite
1996
  • Kamera-Überwachung