Petra van de Voort

Weitere Namen
Petra Hultgren (Weiterer Name) Petra Hultgren van de Voort (Weiterer Name) Petra van de Voort-Hultgren (Weiterer Name)
Darstellerin
Schweden

Biografie

Petra van de Voort, geboren am 21. April 1972 in Stockholm, gewann 1995 den Titel der "Miss Schweden"; danach nahm sie am Miss Universe-Wettbewerb teil, bei dem sie den Miss Photogenic Award erhielt. Kurz darauf spielte sie ihre erste Nebenrolle in der schwedischen Seifenoper "Vänner och fiender" ("Feinde und Freunde", 1996-97). Von 2001 bis 2005 absolvierte van de Voort eine Ausbildung an der Theaterhochschule in Stockholm.

Seither stand sie regelmäßig als Schauspielerin vor der Kamera, zunächst vor allem in primär schwedischen Fernsehkrimis wie "Mankells Wallander" (SE/DE 2005) und "Irene Huss" (SE/DE 2008) sowie in der Serie "Andra Avenyn" (2008). Da die Krimis zum Teil als deutsche Koproduktionen entstanden, gelang ihr bald auch der Einstieg ins deutsche Fernseh- und Filmgeschäft. So wirkte van de Voort in kleineren Rollen unter anderem in der "Tatort"-Folge "Borowski und der coole Hund" (2011) und in dem Thriller "Zeugin der Toten" (2013) mit. Seit 2014 spielt sie in der Krimireihe "Neben der Spur" eine tragende Rolle als Ehefrau des Psychiaters und Ermittlers Joe Jessen (Ulrich Noethen).

Eine wichtige Kinorolle hatte Petra van der Voort, die wechselweise in Hamburg und Stockholm lebt, in dem Psychodrama "Zazy" (2016): Als Ehefrau eines TV-Entertainers, die von einer jungen Frau ausgenutzt wird, jedoch selbst ein dunkles Geheimnis hat.

 

FILMOGRAFIE

2019
  • Darsteller
2015/2016
  • Darsteller
2015/2016
  • Darsteller
2014/2015
  • Darsteller
2013/2014
  • Darsteller
2013
  • Darsteller
2012/2013
  • Darsteller
2012/2013
  • Darsteller